Heute
23.01.2020

Ökumenischer Gottesdienst mit Bischof Hermann Glettler

Heute, 23.01.2020, 18.30 Uhr

Wo: in der Martin-Luther-Kirche Lienz

Einladung zum Ökumenischen Gottesdienst am Donnerstag, 23. Jänner, um 18.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Lienz, im Anschluss Apape

Die Anregungen für den ökumenischen Gottesdienst werden jährlich von einem anderen Land der Welt gestaltet. Heuer regen Christen von Malta an, über den Wert der Gastfreundschaft nachzudenken.
Der Apostel Paulus erlitt auf dem Weg nach Rom vor der Insel Malta Schiffbruch. Alle konnten sich an Land retten und erfuhren dort schnelle Hilfe. „Die Einheimischen waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich. Sie zündeten ein Feuer an und holten uns alle zu sich, weil es zu regnen begann und kalt war“ (Apostelgeschichte 28,2)

Die Christlichen Kirchen feiern alljährlich am 17. Jänner den Tag des Judentums, bei dem sie der jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens gedenken und das Miteinander mit dem Judentum stärken.

Anschließend beginnt die Gebetswoche für die Einheit der Christen. In dieser Woche gibt es weltweit viele Begegnungen zwischen den einzelnen christlichen Kirchen.

Die Schwerpunktwoche endet mit Sonntag 26. Jänner. Für diesen Sonntag hat Papst Franziskus einen Sonntag des Wortes Gottes – einen Bibelsonntag – ausgerufen. Er schreibt dazu in „Aperuit illis“:
„Deshalb lege ich fest, dass der dritte Sonntag im Jahreskreis der Feier, der Betrachtung und der Verbreitung des Wortes Gottes gewidmet sein soll. Dieser Sonntag des Wortes Gottes fällt so ganz passend in den Zeitabschnitt des Jahres, in dem wir unsere Beziehungen zu den Juden zu festigen und für die Einheit der Christen zu beten eingeladen sind. Es handelt sich dabei nicht um ein bloß zeitliches Zusammentreffen: Die Feier des Sonntags des Wortes Gottes ist von ökumenischer Bedeutung, denn die Heilige Schrift zeigt denen, die auf sie hören, den Weg, der beschritten werden muss, um zu einer authentischen und soliden Einheit zu gelangen.

7. Austria Skitourenfestival: „come together“

Heute, 23.01.2020, 18.30 Uhr

Wo: Brunnalm, St. Jakob i.D.

Beim 7. Austria Skitourenfestival von 23. bis 26. Jänner 2020 dreht sich wieder alles um das Thema Skitouren. Es bringt Experten und Hobbysportler zusammen – für mehr Sicherheit am Berg!

Programm:

Donnerstag, 23. Jänner 2020

18.30 Uhr „come together“ im Fraggele, direkt neben der Talstation der Brunnalm Bahn in St. Jakob im Defereggental mit den Osttiroler Berg- und Skiführern. Programmpräsentation, Tourenvorschläge, Verleihmöglichkeit powered by Sport Passler, Organisatorisches.

19.30 Uhr regionale Schmankerln aus der Fraggele-Küche

Freitag, 24. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental mit Gruppeneinteilung, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler, Sicherheitsinstruktionen ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

15.00-17.00 Uhr „come together“ im Fraggele, Tourenbesprechung für den Folgetag, anschließend gemütlicher Ausklang

Samstag, 25. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

09.00 Uhr Geführte Freeridetouren im Bereich Skigebiet (exklusive Skipass € 49,00)

15.00-17.00 Uhr „come together“ im Fraggele, Tourenbesprechung für den Folgetag

19.00 Uhr Filmvorführung und Vorstellung der Osttiroler Berg- und Skiführer im Gemeindesaal von St. Jakob.

20.00 Uhr Vortrag von Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner im Gemeindesaal St. Jakob. Anschließend gemütlicher Ausklang bei Musik & Tanz.

Sonntag, 26. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

Weitere Infos unter: https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/osttirol-zu-jeder-jahreszeit/veranstaltungen/alle-veranstaltungen/detail/event/7-austria-skitourenfestival/

Morgen
24.01.2020

7. Austria Skitourenfestival: Geführte Skitouren im Defereggental

Morgen, 24.01.2020, 08.30 Uhr

Wo: Brunnalm, St. Jakob i.D.

Beim 7. Austria Skitourenfestival von 23. bis 26. Jänner 2020 dreht sich wieder alles um das Thema Skitouren. Es bringt Experten und Hobbysportler zusammen – für mehr Sicherheit am Berg!

Programm:

Freitag, 24. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental mit Gruppeneinteilung, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler, Sicherheitsinstruktionen ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

15.00-17.00 Uhr „come together“ im Fraggele, Tourenbesprechung für den Folgetag, anschließend gemütlicher Ausklang

Weitere Infos unter: https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/osttirol-zu-jeder-jahreszeit/veranstaltungen/alle-veranstaltungen/detail/event/7-austria-skitourenfestival/

Samstag
25.01.2020

7. Austria Skitourenfestival: Geführte Skitouren im Defereggental

Samstag, 25.01.2020, 08.30 Uhr

Wo: Brunnalm, St. Jakob i.D.

Beim 7. Austria Skitourenfestival von 23. bis 26. Jänner 2020 dreht sich wieder alles um das Thema Skitouren. Es bringt Experten und Hobbysportler zusammen – für mehr Sicherheit am Berg!

Programm:

Samstag, 25. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

09.00 Uhr Geführte Freeridetouren im Bereich Skigebiet (exklusive Skipass € 49,00)

15.00-17.00 Uhr „come together“ im Fraggele, Tourenbesprechung für den Folgetag

19.00 Uhr Filmvorführung und Vorstellung der Osttiroler Berg- und Skiführer im Gemeindesaal von St. Jakob.

20.00 Uhr Vortrag von Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner im Gemeindesaal St. Jakob. Anschließend gemütlicher Ausklang bei Musik & Tanz.

Weitere Infos unter: https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/osttirol-zu-jeder-jahreszeit/veranstaltungen/alle-veranstaltungen/detail/event/7-austria-skitourenfestival/

5. Hochstein Tourenlauf – Nightrace

Samstag, 25.01.2020, 18.30 Uhr

Wo: Hochstein, Lienz

Der Start erfolgt nach dem offiziellem Pistenschluss um 18.30 Uhr.

In der Hobbyklasse gibt es einen Massenstart, der gleich im Anschluss an die Rennklasse gegen 18.35 Uhr erfolgt.

Der Bewerb wurde vom Vertical zu einem Individual mit Abfahrten umgebaut. Der Aufstieg erfolgt für beide Klassen vom Zielstadion Hochstein auf 680 Metern Seehöhe gelegen und führt über den Gribelehof, die Taxer Wiese. Dort angekommen wird um das Gasthaus H2000 der untere Skiweg in Richtung Abfahrt H2000/Tschitscher Schuss genommen. Am Ende des Skiweges kommen die Teilnehmer nach einem kurzen Aufschwung an der Wende des Damenstarts (1.220 m) an. Dort befindet sich eine Labestation, und es werden die Felle gewechselt. Von dort wird über den oberen Skiweg zur Moosalm und schlussendlich über die Weltcupstrecke ins Zielstadion abgefahren.

Insgesamt müssen die Starter der Hobbyklasse 540 Höhenmeter bewältigen. Die Rennklasse der Herren und Damen muss dann noch zwei zusätzliche Runden über Taxer Wiese und Moosalm mit der Abfahrt über die Weltcup-Strecke bewältigen, ehe nach 1.190 Höhenmetern das Ziel wartet. Da sich das Start- und Zielgelände beim Skistadion Hochstein befindet und alle Teilnehmer hier ihre Runden drehen.

Ab ca. 21.30 Uhr findet die Siegerehrung im Zielstadion statt. Unter allen Teilnehmern, die der Mittelzeit am nächsten kommen, werden Sachpreise vergeben. Der Sieger der Hobbyklasse erhält zudem einen Überraschungspreis. Unter allen Startnummern werden Sachpreise der Sponsoren verlost. In der Rennklasse gibt es zwei Klassen – Senior und Master (Damen und Herren).

Der 5. Hochstein Tourenlauf wird wieder als Night Race ausgetragen

Alvaro Pierri – Gitarre

Samstag, 25.01.2020, 20.00 Uhr

Wo: Spitalskirche Lienz

Alvaro Pierri gilt international als faszinierende Persönlichkeit in der Welt der Gitarre. Von Publikum und Kritikern gefeiert, ist er regelmäßig zu Gast in den großen Konzerthäusern Europas, Nord- und Südamerikas sowie Asiens. Neben seinen Solokonzerten musiziert Alvaro Pierri regelmäßig mit bedeutenden Orchestern, Ensembles und Musikerpersönlichkeiten. Nun kommt der erfolgreiche Gitarren-Virtuose erneut nach Lienz. Alvaro Pierri spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Eduardo Sainz de la Maza, Michael Buchrainer, Astor Piazzolla, Dusan Bogdanovic und Alberto Ginastera.

Online Anmeldeschluss: Freitag, 24. Jänner 2020 um 11.00 Uhr
Sonntag
26.01.2020

7. Austria Skitourenfestival: Geführte Skitouren im Defereggental

Sonntag, 26.01.2020, 08.30 Uhr

Wo: Brunnalm, St. Jakob i.D.

Beim 7. Austria Skitourenfestival von 23. bis 26. Jänner 2020 dreht sich wieder alles um das Thema Skitouren. Es bringt Experten und Hobbysportler zusammen – für mehr Sicherheit am Berg!

Programm:

Sonntag, 26. Jänner 2020

08.30 Uhr Geführte Skitouren im Defereggental, Gratisverleih Skitourenausrüstung powered by Sport Passler ab Festivalgelände Talstation Brunnalm Bahn

Weitere Infos unter: https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/osttirol-zu-jeder-jahreszeit/veranstaltungen/alle-veranstaltungen/detail/event/7-austria-skitourenfestival/

Montag
27.01.2020
Dienstag
28.01.2020
Mittwoch
29.01.2020

Malala – Mädchen mit Buch

Mittwoch, 29.01.2020, 19.00 Uhr

Wo: Festsaal Gymnasium, Lienz

Die Geschichte sorgte international für  Erschütterung: 2012 wird das pakistanische Mädchen Malala Yousafzai, damals 15 Jahre alt, auf seinem Schulweg von Kämpfern der Taliban niedergeschossen. Wie durch ein Wunder überlebt die Jugendliche den Anschlag. Schon kurz nach dem Attentat erklärt Malala, dass sie sich nicht davon abhalten lassen wird, für das Recht aller Kinder auf Bildung zu kämpfen. 2014 wird sie die bisher jüngste Friedensnobelpreisträgerin.

Der britische Dramatiker Nick Wood hat die wahre Geschichte von Malala zu einem packenden Theatermonolog verdichtet. Er erzählt die Handlung aus der Sicht einer heutigen Studentin. Ein Stück über Mut und den Wert von Freiheit sowie Recht auf Bildung. In der Produktion des Stadttheaters Bruneck schlüpft Petra Rohregger in die Rolle der Malala. Inszenierung: Claus Tröger.

Online Anmeldeschluss: Mittwoch, 29. Jänner 2020 um 11.00 Uhr
https://www.osttirol-heute.at/chronik/malala-maedchen-mit-buch-stadtkultur-lienz-laedt-zum-theatermonolog/
Freitag
31.01.2020

Die Grenzen Europas: Von Mitteleuropa nach Tirol und darüber hinaus

Freitag, 31.01.2020, 19.30 Uhr

Wo: Bildungshaus Osttirol, Kärntner Str. 42, 9900 Lienz

Vortrag im Rahmen der Reihe „Wo liegen die Grenzen Europas“

Gehören die Türkei oder Russland noch zu Europa? Wo verlaufen eigentlich die Grenzen Europas? Welche Grenzen sind damit gemeint? Sind das natürliche, gesellschaftlich geforderte oder einfach nur ‚vorgestellte‘ Grenzen im Kopf? Der Vortrag versucht, ausgehend vom 18. Jahrhundert, verschiedenen Grenzkonzeptionen Europas und Mitteleuropas kritisch nachzuspüren. Im Zentrum steht dabei, zunächst im Großen, eine überblicksartige Betrachtung des damit eng zusammenhängenden und sich stetig wandelnden politisch-gesellschaftlichen Hintergrundes. Dem sollen, im Kleinen, die konkreten Auswirkungen von Grenzen und ihrer zumeist damit einhergehenden politisch-kulturellen Vorstellungen auf einem kleineren Raum – hier ‚Tirol‘ – gegenüber gestellt werden.
Wichtig erscheinen dabei die Fragen: Was sind eigentlich Grenzen, wie entstehen sie, wer bzw. was bestimmt sie, wo liegen die Ursachen für bestimmte Grenzvorstellungen und -ziehungen, und wie entwickeln sich Grenzen über die Zeit hinweg?
Referent: Mag.Dr. Kurt Scharr, Prof. für Österreichische Geschichte

Profil:
Kurt Scharr, Mag.phil.Dr.rer.nat. Univ.-Prof., Jahrgang 1970, studierte Geographie, Geschichte sowie im Erweiterungsfach Russisch. Er beschäftigt sich thematisch mit Fragestellungen zur Habsburgermonarchie, zu Grenzen und zur Historischen Geographie. Publikationen zu verschiedenen Themen der Österreichischen Geschichte, zuletzt über die Kulturlandschaft Bukowina.

von 19.30 bis 21.30 Uhr
Beitrag: Freiwillige Spenden erbeten
Keine Anmeldung erforderlich!
Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Sonntag
02.02.2020
Donnerstag
06.02.2020

Warum die Vernunft bei Verkehrsfragen und Raumplanung auf der Strecke bleiben

Donnerstag, 06.02.2020, 19.30 Uhr

Wo: Bildungshaus Osttirol, Kärntner Str. 42, 9900 Lienz

Im Rahmen der Reihe „Umwelt undKlima“

Kurzreferat mit anschließender Podiumsdiskussion

Unsere Vorfahren in den Alpen haben sich über Jahrtausende bemüht, ihre Lebensgrundlagen, die Natur, zu erhalten und zu schonen, wo es nur ging. Der sorgfältige Umgang mit Grund und Boden war eine zentrale Aufgabe, um den kommenden Generationen eine tragfähige Zukunft zu ermöglichen. Jeder Quadratmeter war wichtig. Seit Mitte des letzten Jahrhunderts passierte etwas in den Köpfen, das dieses lebenserhaltende Prinzip auslöschte und die Menschheit geradezu in einen Rausch der Naturzerstörung versetzte, bis hin zum Klimawandel, wilde Zersiedelung durch „Raumplanung“, Versiegelung der Böden, „Verlärmung“ derLandschaft und Zerstörung lokaler Wirtschaftskreisläufe. Den Ursachen wird in dem Vortrag und der Podiumsdiskussion nachgegangen.

Referent: Dr.Hermann Knoflacher, Verkehrsplaner TU Wien
Moderation: Dr.Daniela Ingruber
AmPodium:
Dr. Hermann Knoflacher
DI Gerald Altenweisl, Landschaftsarchitekt,Umweltplaner
BGM DI Elisabeth Blanik
Simon Staller u. Manuela Leiter,Jungbauernschaft Bezirk Lienz
Beitrag: freiwillige Spenden
KeineAnmeldung erforderlich!

Freitag
07.02.2020

Erzählcafe in der Bäckerei Joast

Freitag, 07.02.2020, 15.00 Uhr

Wo: Schweizergasse 6 – Joast Cafe, Lienz

Erster Freitag im Monat – 15.00 Uhr
Kontakt: Brigitte Joast 0664 1825586

Nächste Termine:
07.02.
06.03.
03.04.
08.05.

Im gemütlichem Ambiente für zwei Stunden entspannt Beisammensein. Zeit zum Vorlesen, Erzählen, zum Erfahrungsaustausch, Platz und Raum für Diavorträge, Musizieren, etc. bietet das Erzählcafe bei Joast in der Schweizergasse. Interessierte sind herzliche eingeladen.

Initiatorin Brigitte Joast ist für Ideen zur Programmgestaltung offen und freut sich auf Vorschläge. Das Erzählcafe findet jeden ersten Freitag des Monats ,an dem das Cafe offen hat, von 15.00 bis 17.00 Uhr für JEDERMANN statt.

Ganz Ohr – miteinander lesen, lachen und staunen

Freitag, 07.02.2020, 19.00 Uhr

Wo: Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2

Lehrgang für VorlesepatInnen
Lesen macht Spaß und zuhören auch. Als VorlesepatIn in Kindergärten, Volksschulen, Seniorenwohnheimen, am Krankenbett, in Büchereien usw. Abwechslung und Spannung in den Alltag bringen.
Durch die Ausbildung zur Vorlesepatin, zum Vorlesepaten erhalten Sie inhaltliche, methodische und didaktische Grundlagen zur Gestaltung von Vorlese- und Erzählsituationen. Der Umgang mit Sprache und Stimme in praktischen Übungen gibt Sicherheit im Tun.
Lehrgangsinhalte:
Kunst des Vorlesens und Erzählens – zielgruppengerechte Buchauswahl – Tipps für die praktische Arbeit mit Texten – Umgang mit Stimme und Sprache – rechtliche Voraussetzungen

Infoabend: Freitag, 7. Feber 2020, 19.00 bis 21.00 Uhr
Grundmodul: Samstag, 29. Feber, 9.00 – 17.00 Uhr
Praxismodul: Samstag, 28. März, 9.00 – 17.00 Uhr
Abschlussmodul: Samstag, 9. Mai, 9.00 – 17.00 Uhr

Referentinnen: Sylvia Farnik, Elternbildnerin, Märchenerzählerin, erfahrene Vorleserin; Monika Heinzle, Bibliotheksreferat der Diözese Innsbruck; Mag.a Angelika Stegmayr
Leiterin des Katholischen Bildungswerkes Tirol
Kosten: 150 € inkl. Arbeitsunterlagen (90 € für MA des KBW und Mitgliedsbibliotheken des Österr. Bibliothekswerkes).

Anmeldung: Bildungshaus Osttirol (Tel. 04852/65 1 33-14 Anita Klocker)
Anmeldeschluss: 20.2.2019 (begrenzte TN-Zahl)
Veranstaltung des Bibliotheksreferats der Diözese Innsbruck und des Kath. Bildungswerkes Tirol in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus Osttirol und der Stadtbücherei Lienz

Samstag
08.02.2020

Mélange à trois

Samstag, 08.02.2020, 20.00 Uhr

Wo: Spitalskirche  Lienz

Mélange à trois“ – unter diesem Titel servieren Romed Wieser, Katrin Schickedanz und Agnes Wolf (Fotos von links nach rechts) Originalwerke und Bearbeitungen für zwei Celli und Klavier. In ihrem Konzert wird unter anderem Musik von Georg Friedrich Händel, Johannes Brahms, Gian Carlo Menotti und Dmitri Schostakowitsch zu hören sein, fein gemischt, damit aus den Klängen der drei Musiker und ihrer Instrumente ein Erlebnis wird.

Online Anmeldeschluss: Freitag, 07. Februar 2020 um 11.00 Uhr
Mittwoch
12.02.2020
Mittwoch
19.02.2020

Hänsel und Gretel

Mittwoch, 19.02.2020, 15.00 Uhr

Wo: Kolpingsaal Lienz

Die Geschichte nach dem bekannten Grimm-Märchen wird von der „Theaterachse“ in einer heutigen und kindgerechten Fassung auf die Bühne gebracht. So spielen auch Videospiele und Chips, die süchtig machen können, eine Rolle. Die Familie steckt in einer finanziellen Krise. Es geht um Vertrauen, um Zusammenhalt und die Suche nach Lösungen, wenn der Wald auch noch so finster und unheimlich ist. Das alles wird nah am Original mit wunderbarer Musik und für Kinder wie Erwachsene spannend und neu erzählt. Für Märchenfreunde ab 5 Jahren.

Online Anmeldeschluss: Mittwoch, 19. Februar 2020 um 11.00 Uhr