Morgen
16.10.2018

Krimifest Tirol zu Gast in Assling

Morgen, 16.10.2018, 19.30 Uhr

Wo: Vitalpinum, Thal-Assling

Das Krimifest kommt auch nach Osttirol – am 16. Oktober lesen Joe Fischler aus Innsbruck (wurde mit den „Veilchen“-Krimis bekannt), Thomas Baum aus Linz (machte sich als Drehbuchautor u.a. Tatort, Rosenheim-Cops einen Namen) und Mathias Klammer aus Osttirol (setzt derzeit den Erfolg seiner Geschichte um den „Hofer Andi“ fort) im Vitalpinum Assling.

Eintritt frei

 

Mittwoch
17.10.2018

Lesung Bernd Schuchter: Gebrauchsanweisung für Tirol

Mittwoch, 17.10.2018, 19.00 Uhr

Wo: Bücherei Kals a.Gr.

Bernd Schuchter, waschechter Tiroler, begibt sich jenseits der gängigen Werbeslogans auf die Suche nach dem Mythos seiner Heimat. Er ergründet seine Landsleute, diese seltsamen Wesen, die so gerne schweigen und dabei stolz sind auf ihre Berge und tausend Kirchen, auf Krimiautoren wie Bernhard Aichner und Erfolgsunternehmen wie Swarovski.
Und er geht selbstironisch den brisantesten Fragen nach: Kennen sich hier alle fünfhunderttausend Einwohner wirklich persönlich? Beginnen amouröse Abenteuer immer noch mit einer Leiter, die am Fenster der Angebeteten angelegt wird? Und was bewegt Jahr für Jahr Millionen von Menschen dazu, hier ihren Urlaub zu verbringen?

Plakat hier als Download

Angelika Rainer liest

Mittwoch, 17.10.2018, 19.00 Uhr

Wo: Schloss Bruck, Lienz

Der neue Lyrikbank „See´len” von Angelika Rainer beschäftigt sich mit dem Mythos von Narziss und Echo.

Eintritt frei!

Donnerstag
18.10.2018

Herbert & Mimi – Kindertheater

Donnerstag, 18.10.2018, 15.00 Uhr

Wo: Kolpingsaal Lienz

Herbet und Mimi stricken sich wirklich durch alle möglichen Märchen und versuchen, mit Hilfe der Kinder verlorene Maschen aufzufangen. Wenn sie nicht mehr weiter wissen, kann das Publikum helfen, die verschiedenen Strickmuster zu vollenden. Dass dabei nicht alles glatt läuft, versteht sich von selbst. Nicht nur Kinder, auch die Großen amüsieren sich köstlich mit dem Clownduo Herbert & Mimi. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.
Eintritt: € 6 pro Person

E-Mobilität Kompetenztreffen

Donnerstag, 18.10.2018, 16.00 Uhr

Wo: Kesslerstadel, Matrei i.O.

Das Regionsmanagement Osttirol und die KEM Sonnenregion Hohe Tauern laden zum ersten Osttiroler E-Mobilität Kompetenztreffen ein. Das Ziel: Erfahrungswerte austauschen, Wissen rund um E-Mobilität erweitern, E-Mobilität erleben. Exklusiv für Gemeinden und E-Mobilitätskenner.

ab 16.00 Uhr: Come together – E-Mobilität erleben
Zum Testen gibt es E-Fatbikes, Tesla Model X, E-Autos der Osttiroler Autohändler
17.45 Uhr: Begrüßung zum ersten E-Mobilität Kompetenztreffen
18.00 Uhr: (E-)Impulse
E-Mobilität im Alltag – Alles rund um Technik, Chancen und Herausforderungen: Helmut Glas (zert. KFZ-Hochvolt Trainer)
Kauf und Förderung von E-Autos: Anton Thum (Autohandel Osttirol)
Erfahrungsberichte aus den Gemeinden: e-Carsharing in Innervillgraten und Osttiroler E-Taxi in Prägraten
E-Carsharing – die nächste Entwicklungsstufe in Tirol: Alexandra Medwedeff (VVT) und Manfred Gaschnig (Regionalenergie Osttirol)
Ab 20.00 Uhr: Networking und Erfahrungsaustausch am Buffet

Um Anmeldung wird bis zum 15. Oktober 2018 bei Nicole Suntinger, unter n.suntinger@rmo.at oder 04852/72 820 575 gebeten.

Einladung hier als Download

Lesung Bernd Schuchter

Donnerstag, 18.10.2018, 19.00 Uhr

Wo: Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz 2

Lesung Bernd Schuchter: „Jacques Callot und die Erfindung des Individuums”

Der junge Jacques Callot will um jeden Preis und allen Widerständen zum Trotz ein Meister seines Fachs, ein vollendeter Kupferstecher werden, reist als halbes Kind auf eigene Faust nach Italien, und tatsächlich gelingt ihm in Radierungen und Stichen so etwas wie ein individueller künstlerischer Ausdruck in einer Zeit, die den Begriff des Individuums gar nicht kennt. Rembrandt ist ein Sammler Callot’scher Werke, Francisco de Goya wird durch Callots Radierzyklus Die großen Schrecken des Krieges zu seinem eigenen Zyklus „Desastres de la Guerra inspiriert”, E. T. A. Hoffmann nennt sein literarisches Debüt Fantasiestücke in Callots Manier.

Was zeigt Callot dem Schauenden – und Lesenden – bis heute, vierhundert Jahre später? Die unermesslichen Schrecken des Krieges, den unbändigen Willen einer Künstlerpersönlichkeit, den hohen Preis für diese Meisterschaft, den zu bezahlen Callot bereit ist, und ein zeitloses Werk voller Einzelschicksale, voller kleiner Leben.

Freitag
19.10.2018

Vernissage Maria Vill

Freitag, 19.10.2018, 19.00 Uhr

Wo: Kunstwerkstatt Lienz

Zu sehen bis Freitag, 22.11., von Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Abenderöffnung: Donnerstag, 18.00 bis 20.00 Uhr

Wie ist es mit den Brüdern und Schwestern?

Freitag, 19.10.2018, 19.00 Uhr

Wo: Bildungshaus Osttirol, Kärntner Str. 42, 9900 Lienz

Die Rolle der Frau in den Texten des Neuen Testamentes mit besonderem Blick auf die neue Bibelübersetzung

1. Teil vom Gesamttiroler Bibelkurs 2017/18:
Besonders in den vergangen Jahrzehnten seit dem 2. Vatikanischen Konzil hat die Frage nach dem Umgang der Geschlechter und deren Rollen auch und gerade in der katholischen Kirche an Bedeutung gewonnen. Hier lohnt ein Blick in das Neue Testament. Es kann festgestellt werden, dass viele neutestamentlichen Texte von einem ungewohnten und für damalige Verhältnisse neuen Miteinander von Frauen und Männern geprägt sind. Gleichzeitig fällt der Blick auf einige Perikopen, die so gar nicht mehr in das heutige westeuropäische Geschlechterverständnis passen wollen. Im Rahmen dieser Einheit des Tiroler Bibelkurses werden einige exemplarische Bibelstellen vorgestellt und erörtert. Dabei steht auch die Frage nach dem Umgang der neuen Bibelübersetzung mit Geschlechterrollen und -bildern im Mittelpunkt des Interesses.

Referent: Dr. Artur Schmitt, Präsident des Bildungshauses Kloster Neustift

von 19.00 bis 21.00 Uhr
Beitrag: 10 €
Anmeldung erbeten!

Jazzkonzert mit Karlheinz Miklin und Band

Freitag, 19.10.2018, 20.00 Uhr

Wo: Landesmusikschule Lienzer Talboden

„Jazz via Brazil“ nennt sich das neue Programm von Karl Heinz Miklin (saxes, flutes), denn seine Bandkollegen Marco Antonio da Costa (guitar), Emiliano Sampaio (guitar, trombone), Gustavo Nunes Boni (bass) und Luis Andre Carneiro de Oliveira (drums) kommen aus Brasilien. Folklore und neue Richtungen aus Brasilien, Zitate argentinischer Musik – alles unter dem gemeinsamen Dach des Jazz – sorgen für eine interessante, frische Mischung

Eintritt € 16
Eintritt ermäßigt € 9
Abendkasse € 18
Abendkasse ermäßigt € 10
Veranstalter: Stadtkultur Lienz

Weitere Infos unter Stadtkultur

Samstag
20.10.2018

Gesundheit wächst vor der Haustür

Samstag, 20.10.2018, 09.00 Uhr

Wo: Vitalpinum, Thal-Aue 13, 9911 Assling

Fit in den Herbst

Lassen Sie sich von Monika Bachlechner begeistern für Genüsse aus Wiesen und Kräutergärten unserer Region. Tiroler „Superfood“ aus dem Grünen ist meistens nicht schwer zu entdecken und birgt manches Geheimnis für Ihre Fitness. Aufgezeigt werden in Theorie und Praxis wie mit den Kräutern Gerichte abgeschmeckt werden, Tees zubereitet werden und wie die Teilnehmer von deren gesundheitlichen Effekten profitieren.

9.00 bis 12.00 Uhr

Plakat hier als Download

Sonntag
21.10.2018

Matinee: Egger-Lienz und die Restitution

Sonntag, 21.10.2018, 11.00 Uhr

Wo: Schloss Bruck, Lienz

Martin Kofler, Historiker, TAP & Silvia Ebner, Museumsleiterin Schloss Bruck
Die Egger-Lienz-Galerie in Schloss Bruck beherbergt die größte Werksammlung des österreichischen Malers neben dem Leopold Museum Wien, dem Land Tirol und dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum Innsbruck. Zwar stand am Anfang der Sammlungsgeschichte eine Schenkung des Künstlers selbst, doch in den Zeiten des Nationalsozialismus folgten Zugänge, deren detaillierte Herkunft lange im Dunkeln blieben – oder gerne in Vergessenheit gerieten. Zusammen mit Wilfried Kirschl erhob Martin Kofler um das Jahr 2000 die Herkunft der Gemälde und Grafiken und stieß dabei auf spannende zeitgeschichtliche Ereignisse. Zusammen mit Silvia Ebner führt er durch eine Matinee zu Provenienzforschung, geschichtlichen Hintergründen und erfolgten Restitutionen der vergangenen Jahre.

Info: 04852/62580
www.museum-schlossbruck.at

Dienstag
23.10.2018

Der Duft der Zirbe – NP-Wanderung

Dienstag, 23.10.2018, 09.00 Uhr

Wo: Oberhauser Zirbenwald, St. Jakob i.D.

Goldgelbe und feuerrote Wälder, das Röhren der Hirsche wird lauter und die Wildtiere bereiten sich auf den Winter vor. Auch bei der Suche nach knackigen Kräutern und frischen Waldbeeren können Sie sich von kulinarischen Nationalparkgenüssen verführen lassen.

Preis: € 15,00/Erwachsene, € 9,00/Kinder
Mit der Osttirol’s Glockner-Dolomiten Card kostenlos

Information und Anmeldung: Tourismusinformation St. Jakob, +43.50.212.600

Weitere Termine
Freitag, 28. September 2018 – 09.00 Uhr, 3 Stunden
Dienstag, 9. Oktober 2018 – 09.00 Uhr, 3 Stunden
Dienstag, 23. Oktober 2018 – 09.00 Uhr, 3 Stunden