Sillian: RK-Ortsstelle blickte auf 40 Bestandsjahre zurück

Über 11.000 Stunden leisteten die Freiwilligen der Rot-Kreuz-Ortsstelle Sillian im Vorjahr. Thomas Klammer übernahm das Amt des SEG-Kommandanten von Barbara Gasser.

Seit 40 Jahren besteht die Rotkreuz-Ortsstelle Sillian, seit 25 Jahren die Jugendgruppe. Kürzlich fand die Ortsversammlung statt. Ortsstellenleiter Marcus Glahn präsentierte einen Rückblick auf 40 erfolgreiche Jahre. Im Sommer 2017 wurde das Jubiläum bei einem Fest, zu dem jedermann eingeladen war, gefeiert.

Über 11.000 freiwillige Stunden wurden im Rettungsdienst geleistet. „2.000 Stunden bewältigte der Besuchsdienst. Dieser feiert heuer übrigens sein 10-jähriges Jubiläum. Besonders freut uns auch, dass unsere 55-köpfige Jugendgruppe so aktiv ist. Sieben Stockerlplätze erreichten die jungen Sanitäter bei Bezirks-, Landes- und Bundesbewerben“, berichtete der Ortsstellenleiter.

 

Ehrungen v.l.n.r.: Hildegard Glahn, Helene Klammer, Barbara Gasser, Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher, Ortsstellenleiter Marcus Glahn, OStL-Stv. Stephan Hofmann

 

Thomas Klammer übernahm das Amt des SEG-Kommandanten (Sonder-Einsatz-Gruppe Sanität) von Barbara Gasser, die von 2012 bis heute in dieser Funktion im Ausschuss mitwirkte. „Barbara gebührt Dank und Anerkennung für ihr Engagement und ihre Leistungen in den vergangenen sechs Jahren“, sagte Marcus Glahn. Für den Rettungsdienst angelobt wurden Lukas Bodner, Magdalena Juen, Thomas Ortner und Kerstin Schett. Helene Klammer und Hildegard Glahn erhielten das Dienstjahresabzeichen in Bronze. Barbara Gasser wurde mit dem Dienstjahresabzeichen in Silber ausgezeichnet.

 

Text: Redaktion, Fotos: ÖRK/Ortsstelle Sillian