„Mottinga helfen Mottingan“: 13.200 Euro für in Not geratene Gemeindebürger

Das Sozialprojekt wurde mit einem Adventmarkt unter Beteiligung zahlreicher Matreier Vereine und Organisationen gestartet. Der Reinerlös füllt den Spendentopf.

„Die Musikkapelle Matrei hat das Sozialprojekt initiiert und gemeinsam mit zahlreichen Matreier Vereinen und Organisationen als erste Veranstaltung am 21. Dezember 2019 am Maurerplatz einen Adventmarkt organisiert“, berichtet Christoph Pötscher, Obmann-Stv. der Musikkapelle Matrei. Der Reinerlös von 13.200 Euro kommt in Not geratenen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde Matrei in Osttirol zugute. Neben der Musikkapelle wirkten auch der Frauenchor, der Männerchor, der Gemischte Chor, der Kameradschaftsbund, die Jungbauern, die Bäuerinnen und die Volkstanzgruppe beim viel besuchten Adventmarkt mit.

Auch die Nikolausgruppe trug mit einer Spende von 5.000 Euro aus der Ausstellung „Original Mottinga Klaubauf“ zu diesem ausgezeichneten Spendenbetrag bei. „Ziel des Sozialprojektes ist es, in NOt geratenen Menschen und Familien aus unserer Gemeinde unkompliziert und anonym finanziell unter die Arme zu greifen. Die Matreier Vereine und Organisationen wollen das ganze Jahr hindurch mit Aktionen und Spendenaufrufen Geld sammeln und in den gemeinsamen Spendentopf einzahlen. Die Matreier Bevölkerung hat schon beim Adventmarkt unser Projekt großzügig unterstützt. Das motiviert uns sehr, konsequent am eingeschlagenen Weg weiterzuarbeiten“, so Christoph Pötscher.

Bankverbindung: AT68 3637 8000 0063 5987

 

Text: Redaktion, Foto: Privat

14. Januar 2020 um