KIWANIS Club Lienz fördert zu Neujahr wieder junge Musiktalente

Fünf junge Musiktalente aus Osttirol und dem Mölltal gestalten den Neujahrsempfang des KIWANIS Club Lienz am Freitag, 10. Jänner, musikalisch und erhalten Förderpreise.

Bereits zur Tradition geworden ist der Neujahrsempfang des KIWANIS Club Lienz. Am Freitag, 10. Jänner, findet er zum bereits 21. Mal statt. „Seit Beginn werden junge Künstlerinnen und Künstler gefördert. Anfangs waren es Maler, und bald gingen wir dazu über, junge Musiktalente zu fördern“, berichtete Dr. Anton Bergmann, derzeitiger Präsident des Serviceclubs, bei der Medienvorstellung der Veranstaltung.

 

Dr. Anton Bergmann, Präsident des KIWANIS Club Lienz: „Das Geld für die Förderpreise kommt von unserer alljährlich durchgeführten Faschingskrapfen-Aktion, bei der wir in Zusammenarbeit mit Osttiroler Bäckern Faschingskrapfen an Firmen und Organisationen verkaufen. Ein Schwerpunkt der KIWANIS Clubs ist weltweit die Förderung von Kindern und Jugendlichen.“ Foto: Osttirol heute/Mühlburger

 

Die Vorschläge für die Förderpreise kommen von den Direktoren bzw. Lehrpersonen der Landesmusikschulen Lienzer Talboden, Matrei-Iseltal und Sillian sowie der Musikschule Mölltal. Die „Trefferquote“ der bisherigen Preisträger sei gut, berichtete der Präsident. „Von den in den letzten zwei Jahrzehnten Ausgezeichneten machen mehr als 60% eine Musikerkarriere, wie z.B. Simon Steidl, der im Grazer Philharmonischen Orchester die Pauke schlägt”, so Bergmann. Heuer erhält erstmals auch ein Privatschüler einen Förderpreis.

Beim Neujahrsempfang werden die jungen Musiktalente die BesucherInnen mit ihren auf den verschiedenen Instrumenten dargebotenen Stücken an ihrer Musikbegeisterung teilhaben lassen. Man darf sich auf einen genussvollen Abend mit Werken von Chopin über Mozart bis Schubert freuen. Im Anschluss lädt der KIWANIS Club zu einem Buffet, bei dem auch auf das neue Jahr angestoßen wird.

 

Neujahrsempfang KIWANIS Club Lienz

Freitag, 10. Jänner 2020, Sektempfang ab 18.30 Uhr, Beginn um 19.00 Uhr
Festsaal der Landesmusikschule Lienzer Talboden, Messinggase 24, 9900 Lienz

Die diesjährigen Förderpreisträger:

Karin Gasser von der LMS Matrei-Iseltal (Klavier & Oboe)
Lorenz Fronthaler (Tuba)
Leonie Fronthaler von der LMS Sillian (Klarinette)
Mathias Bergmann von der LMS Lienzer Talboden (Klavier & Orgel)
Melanie Weitlaner von der MS Mölltal (Querflöte)

 

 

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Brunner Images, Osttirol heute/Mühlburger

07. Januar 2020 um