Land Tirol zeichnete Bücherei-Mitarbeiterinnen aus

Monika Walder, Doris Sporer und Maria Bodner wurden für ihr langjähriges Engagement im Osttiroler Büchereiwesen im Innsbrucker Landhaus geehrt.

In Tirol gibt es über 170 öffentliche Büchereien, die größtenteils von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen betreut werden. Für ihr langjähriges Engagement überreichte Kulturlandesrätin Beate Palfrader 74 JubilarInnen aus 36 Tiroler Büchereien im Rahmen eines Festaktes im Landhaus zum Dank eine Anerkennung und eine Urkunde. Unter den Geehrten waren auch drei ehrenamtlich Tätige aus zwei Büchereien im Bezirk Lienz. „Ohne den Einsatz der rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre ein so dichtes Netz an Bibliotheken nicht aufrecht zu erhalten. Neben den Schulen sind die öffentlichen Büchereien die größten Leseförderungseinrichtungen im Land und daher von großer Bedeutung für die kulturelle Bildung der gesamten Öffentlichkeit“, verwies die Landesrätin auf den Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit im Büchereiwesen.

 

Text: Redaktion, Foto: Land Tirol/Brandhuber