Die innovative Südtiroler Gruppe „Titlà“ spielt auf Schloss Bruck

Das Ensemble mit Hermann Kühebacher, Peter Riffeser, Toni Taschler, Eduardo Rolandelli und Peter Paul Taschler ist am 18. August im Innenhof von Schloss Bruck zu hören.

Die Gruppe „Titlà“ aus dem Hochpustertal gehört beim Kultursommer auf Schloss Bruck bereits zu den Stammgästen und hat auch in Osttirol eine große Fangemeinde. Als „urig und innig“ bezeichnen Peter Riffeser (Violine, Viola, Mandoline), Hermann Kühebacher (Flöten, Dudelsack), Toni Taschler (Akkordeon, Tuba), Eduardo Rolandelli (Gitarre, Bouzuki) und Peter Paul Hofmann (Kontrabass, Steirische, Schlagzeug) selbst ihre Musik. Das Repertoire umfasst Lieder im Pustertaler Dialekt genauso, wie alte und neue Klänge aus Tirol, beeinflusst von keltischer und jiddischer Musik, aber auch von der Musik der Roma oder der Nachbarprovinzen Südtirols. Launig von Hermann Kühebacher moderiert, wird jedes Konzert zu einem köstlichen Erlebnis.

Konzert „Titlà“ – Samstag, 18. August 2018, 20.00 Uhr – Innenhof von Schloss Bruck – Karten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich – Info und Reservierung unter Tel.-Nr. 04852/600-519 und auf www.stadtkultur.at – bei Schlechtwetter im Kolpingsaal (Schlechtwettertelefon ab 19.00 Uhr 04852/600-306)

 

Text: Redaktion, Foto: Veranstalter

11. August 2018 um