osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Theater: Die „Erbtante aus Afrika“ kommt nach Kals

Zum 30-jährigen Jubiläum bringt die Volksbühne Kals das Stück „Die Erbtante aus Afrika“ im Johann-Stüdl-Saal auf die Bühne. Premiere am Samstag, 23. Juli 2016.

kalsafrikanisch1 c vbkals

v.l.n.r.: Stefan Groder, Christine Schnell, Maria Warscher, Norbert Gratz 

 

Kurt Blaumann (Günther Schneider) kommt in große Schwierigkeiten, als seine Erbtante Laura (Monika Oberlohr) unvermittelt aus Afrika zurückkehrt. Kurt hat sich von ihr nicht nur für erfundene Operationen Geld erschwindelt, er gibt sich auch als Witwer aus, und die Kinder Gabi (Christine Schnell) und Biggi (Maria Warscher) sollen verheiratet und schwanger sein. Der Versuch, das Geld auf der Rennbahn und mit Aktien zu vermehren, schlug fehl. Um die fällige Hypothek zurückzahlen zu können, ist Kurt auf die Prämie angewiesen, die Laura für seine Enkelkinder ausgesetzt hat. Als das Lügengebäude in sich zusammenzubrechen droht, rechnet Tante Laura mit Kurt ab. 

kalsafrikanisch2 c vbkals

Monika Oberlohr spielt die reiche Erbtante aus Afrika.

 

Spieltermine:
23. Juli (Premiere), 11. und 25. August, 8. September, 14. Oktober. Spielbeginn ist jeweils um 20.00 Uhr, Kartenvorverkauf im TVB Kals unter Tel.-Nr. 050212-540 oder an der Abendkasse.

Text: Redaktion, Fotos: Volksbühne Kals