Tourismus: Franz Theurl bleibt Obmann des TVBO

Franz Theurl wurde bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes Osttirol am 18. Dezember 2017 wieder zum Obmann gewählt. Neuer AR-Vorsitzender ist Karl Jurak.

Äußerst spannend verlief die Wahl des Aufsichtsrates und des Vorstandes des TVBO am Montagabend, 18. Dezember 2017. Erst um 23.45 Uhr verkündete Gerhard Föger, Leiter der Tourismusabteilung des Landes, das Ergebnis der Wahl zum Vorstand. Zuvor ging die Aufsichtsratswahl über die Bühne. In der Stimmgruppe 1 kandidierten die Liste Schultz mit Heinz Schultz an 1. Stelle und die Bezirksliste mit Franz Theurl an 1. Stelle, in der Stimmgruppe 2 das Team Osttirol (1. Stelle Gerhard Max Passler), die Bezirksliste (1. Stelle Thomas Winkler) und die Neue Liste Osttirol (1. Stelle Hermann Unterdünhofen), in der Stimmgruppe 3 das Team Osttirol (1. Stelle Martin Gratz), die Bezirksliste (1. Stelle Werner Frömel) und die Neue Liste Osttirol (1. Stelle Josef Schmidl).

Gerhard Föger, Leiter der Tourismusabteilung des Landes, leitete die Wahl.

In den Aufsichtsrat gewählt wurden in der Stimmgruppe 1 Heinz Schultz, Peter Wibmer, Franz Theurl und Karl Jurak, in der Stimmgruppe 2 Gerhard Max Passler, Wolfgang Steiner, Thomas Winkler und Karl Poppeller, in der Stimmgruppe 3 Martin Gratz, Margit Aigner, Werner Frömel und Ernst Moser. Jeweils sechs Mandate erhielten also einerseits die Bezirksliste und andererseits das Team Osttirol zusammen mit der Liste Schultz. Heinz Schultz ging mit dem Team Osttirol eine Kooperation ein und gab schon im Vorfeld bekannt, Martin Gratz zum Obmann zu wählen. Die Wahl zum Obmann entschieden also die beiden Bürgermeister-Vertreter im Aufsichtsrat, Anton Steiner (Prägraten) und Matthias Scherer (Obertilliach).

Nach der Aufsichtsrats-Wahl kamen die Aufsichtsräte zur 1. Sitzung zusammen und wählten den Vorstand. Zum Obmann wurde Franz Theurl gewählt, zu seinem 1. Stellvertreter Thomas Winkler und zu seinem 2. Stellvertreter Werner Frömel. Zum AR-Vorsitzenden wählten die Aufsichtsräte Karl Jurak, zu seinem Stellvertreter Hansjörg Mattersberger. Alle diese Positionen wurden also mit Vertretern der Bezirksliste besetzt. Im Anschluss an die Bekanntgabe dieses Ergebnisses gab es neben Applaus auch laute Buh-Rufe und Pfiffe im Saal. Einige Mitglieder, die sich zu Wort meldeten, sprachen von der Mehrfach-Ausgabe von Stimmzetteln. „Alles wurde korrekt in der EDV erfasst, und wir werden alle Vorwürfe genau überprüfen“, sagte Franz Theurl dazu.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Brunner Images