Lienz: Erfolgreicher Abschluss der Lehrzeit

Gut ausgebildete MitarbeiterInnen sind auch im Handel gefragt. In Osttirol haben jetzt 18 junge Menschen ihre Lehre im Textil- und Lebensmitteleinzelhandel erfolgreich beendet.

Die wichtigste Fähigkeit eines(r) Verkäufers(in) besteht darin, mit Menschen gut umgehen zu können, verbunden mit fundierter Warenkenntnis, Serviceorientiertheit und dem notwendigen kaufmännischen Grundwissen. Bei den am 20. und 27. Juli 2017 in Lienz durchgeführten Lehrabschlussprüfungen waren diese Fähigkeiten im Rahmen einer Projektarbeit und eines darauf aufbauenden Fachgespräches zu beurteilen. Im Textileinzelhandel traten heuer sechs und im Lebensmitteleinzelhandel 14 Kandidatinnen zur Lehrabschlussprüfung an.

 

Gernot Moser (Vorsitzender), Inge Rumpl-Krismer (Beisitzerin), Viktoria Ladstätter, Lea Wiesler, Anna-Lena Sporer, Carina Bacher, Nina Brandstätter und Harald Meindl (Beisitzer)

 

Im Bereich Textileinzelhandel haben Carina Bacher (Moden Moser/Lienz) und Viktoria Ladstätter (DW Handels GmbH/Lienz) die Lehrabschlussprüfung „mit Auszeichnung“ bestanden, im Lebensmitteleinzelhandel waren es mit Regina Bstieler (Bäckerei Rainer/Prägraten), Vianca Bajric und Luzia Pichler (beide im 2. Bildungsweg) drei Lehrlinge, die sich über diesen Erfolg freuen konnten. Außerdem konnten die Mitglieder der Prüfungskommissionen je einem Lehrling im Lebensmittel- und im Textilhandel zur „mit gutem Erfolg“ bestandenen Prüfung gratulieren. Zwei TeilnehmerInnen müssen die Lehrabschlussprüfung nochmals wiederholen.

 

Werner Hanser (Vorsitzender), Luzia Pichler, Bianca Bajric, Regina Bstieler, Hubert Linder (Vorsitzender)

 

Im Anschluss an die feierliche Überreichung der Prüfungszeugnisse in der WK-Bezirksstelle Lienz wurden die jungen Kaufleute zur laufenden Weiterbildung nach der Lehre animiert, denn der Lehrabschluss ist nicht nur das Ende der Lehrzeit, sondern vor allem der Beginn eines neues Lebens- und Berufsabschnittes.

 

Text: Wirtschaftsredaktion, Fotos: WK Tirol