Sozialsprengel Lienz-Thurn: Feier mit Autosegnung und Ehrungen

Der erneuerte Fuhrpark wurde gesegnet und offiziell übergeben. Helga Machne und Inge Troger wurden mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Auf Initiative des damaligen Lienzer Bürgermeisters Hubert Huber wurde am 29. Juni 1989 der „Sozial- und Gesundheitssprengel Lienz“ gegründet. Der Sprengel feiert also im nächsten Jahr sein 30-Jahr-Jubiläum. Am Samstag, 14. April, fand am Europaplatz die offizielle Übergabe und Segnung des neuen Sprengelfuhrparks statt, und es wurden Ehrenmitgliedschaften verliehen. „Der Vorstand hat im September 2017 einstimmig beschlossen, fast den gesamten Fuhrpark zu erneuern. Der Fahrzeugbestand war teilweise über zehn Jahre alt“, informierte Obmann Christian Steininger. Insgesamt wurde in neun neue Fahrzeuge investiert – sieben Sprengelautos der Marke VW Up und zwei VW Caddys für „Essen auf Rädern“. Nachdem die Paten die Autoschlüssel an die MitarbeiterInnen übergeben hatten, segnete Franziskanerpater Martin Bichler die Sprengelautos.

 

Obmann Christian Steininger: „Wir müssen sparsam mit unseren Ressourcen umgehen, und die Sicherheit unserer MitarbeiterInnen liegt uns besonders am Herzen. Ohne die wertvollen Beiträge der Gemeinden Lienz und Thurn sowie unserer Paten und Sponsoren wäre ein Investitionsvorhaben in dieser Größenordnung nicht finanzierbar gewesen.“

 

Im Sozialsprengel Lienz-Thurn betreuen 34 MitarbeiterInnen Tag für Tag an die 200 Klientinnen und Klienten, leisten ca. 30.000 Betreuungsstunden jährlich und koordinieren gemeinsam mit dem Wohn- und Pflegeheim, dem BKH und dem Roten Kreuz die Zustellung von 25.000 warmen Mahlzeiten im Rahmen der Aktion „Essen auf Rädern“.

 

Großzügig unterstützt haben die Anschaffung der neun neuen Autos neben den Gemeinden Lienz und Thurn der Lions Club Lienz, Round Table 22 Lienz, die SoroptimistInnen Lienz-Osttirol, die Lienzer Sparkasse-Privatstiftung, die DolomitenBank Osttirol-Westkärnten, die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG, das Rote Kreuz Osttirol, Metallbau Horst Idl, die Dolomiten-/Bahnhofsapotheke und City Ring Lienz.

 

Als „Pionierinnen des Sprengelwesens“ bezeichnete Christian Steininger Helga Machne und Inge Troger, welche die Ehrenmitgliedschaft des Sozialsprengels Lienz-Thurn erhielten. „Ohne ihren Einsatz und ihr Herzblut stünden wir heute vermutlich nicht hier am Europaplatz“, betonte der Obmann. Helga Machne war zu Beginn Obfrau und Geschäftsführerin, Inge Troger Obfrau-Stellvertreterin. Als Lienzer Bürgermeisterin (1994 – 2003) und spätere Nationalratsabgeordnete (2002 – 2006) übergab sie die Geschäftsführung an Inge Troger. Diese übte die Funktion der Geschäftsführerin 15 Jahre lang aus.

 

 

 

Text: Redaktion, Fotos: Brunner Images