Sonderschule Lienz: Ein Fest für Alena und Lukas

Von Alena Heinz aus Ainet und Lukas Ruggenthaler aus Lienz verabschiedete sich die Sonderschule beim traditionellen Verabschiedungsfest am 30. Juni 2016.

Andreas Weiskopf, Direktor der Sonderschule Lienz, organisierte für die Verabschiedung von Alena Heinz und Lukas Ruggenthaler wieder ein ganz besonderes Fest – Snowboard-Ass Benjamin Karl, „Mister Dolomitenmann“ Werner Grissmann und seine Frau Sandra, der Aineter Bgm. Mag. Karl Poppeller, zahlreiche Gemeinderäte aus Lienz, Lions Club-Präsident DI Rudolf Neumayr und Rapper Rin 99er waren nur einige der zahlreichen bekannten Persönlichkeiten, die sich am Donnerstagvormittag, 30. Juni 2016, im Garten der Lienzer Sonderschule als Gratulanten einstellten.

Direktor Andreas Weiskopf konnte wieder viele Persönlichkeiten aus Sport, Kultur und Politik beim Verabschiedungsfest begrüßen.

Direktor Andreas Weiskopf konnte wieder viele Persönlichkeiten aus Sport, Kultur und Politik beim Verabschiedungsfest begrüßen.

„Zum 17. Mal veranstalten wir heuer bereits dieses Fest, und ich freue mich, dass wieder prominente Menschen aus Politik, Sport und Kultur die Patenschaft übernommen haben“, freute sich Direktor Andreas Weiskopf. Adrian und Laura von Valeina Dance sorgten mit ihren hervorragenden Tanzeinlagen für viel Begeisterung. Alena Heinz wünscht es sich, beim Maschinenring arbeiten zu können. In den letzten Wochen hat sie dort bereits „geschnuppert“, Vertreter des Maschinenrings Osttirol lobten ihren Fleiß und überreichten Geschenke. Lukas Ruggenthaler, der ebenfalls verabschiedet wurde, ist ein großer Fußballfan und verfolgt derzeit alle Spiele bei der Europameisterschaft. So freute er sich ganz besonders, dass der bekannte Rapper Rin 99er sein  Euro-Lied „11 aufm Feld“ beim Verabschiedungsfest zum Besten gab.

Alena Ruggenthaler wünscht es sich, beim Maschinenring eine Anstellung zu finden.

Alena Heinz wünscht es sich, beim Maschinenring eine Anstellung zu finden.

Emotional besonders berührend war wieder, als sich Lukas und Alena von allen ihren MitschülerInnen und dem Lehrpersonal verabschiedeten. Ihre Handflächen wurden im „Walk of Fame“ der Sonderschule Lienz verewigt. Besondere Anerkennung verdient Direktor Andreas Weiskopf, der alle Jahre wieder ein derart buntes Fest organisiert und es in besonders unterhaltsamer und witziger Art und Weise moderiert.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Osttirol heute/Mühlburger