Patroziniums-Fest in der Pfarre Grafendorf

Die Pfarre Grafendorf, die dem Hl. Bartholomäus geweiht ist, feierte am 27. August ihren Kirchenpatron. Die Hl. Messe zelebrierte Neo-Priester Andreas Zeisler.

Mag. Zeisler, der zuletzt sein Diakonatsjahr in der Pfarre zur Hl. Familie in Lienz verbrachte und der einzige Neupriester dieses Jahres in der Diözese  Innsbruck ist, feierte den Festgottesdienst gemeinsam mit dem Stadtpfarrer von St. Andrä, Jean Paul Ouédraogo, in der Pfarrkirche von Gaimberg und erteilte einzeln den Primizsegen. Das Patroziniumsfest in Grafendorf bildete auch den „Abschied“ Zeislers von Osttirol, wird der Neo-Priester doch am 1.9. seine Stelle als Kooperator in Nordtirol antreten.

gaimbergerkirchtag2016-bru2

Der junge Seelsorger leitete im Anschluss daran auch die eucharistische Prozession. Bei dem festlichen Umzug durch das Dorf wurde auch das renovierte und um einige Meter versetzte „Wachtlechner Stöckl“, das über 110 Jahre alt ist, gesegnet. Die Patroziniumsfeier wurde vom Kirchenchor Grafendorf und der Musikkapelle Gaimberg stimmungsvoll mitgestaltet. Zur anschließenden Agape am Kirchplatz lud die Sportunion Gaimberg ein, die in diesem Jahr auch für die Organisation des weltlichen Teils des Gaimberger Kirchtages verantwortlich zeichnete.

gaimbergerkirchtag2016-bru3

Text: J. & E. Hilgartner, Fotos: Brunner Images