Coole Tour auf der Isel: Enten-Veranstaltung wirft ihre Schatten voraus

Am Event der Wasserrettung am 29.9. nehmen auch Firmen und Institutionen aus dem Bezirk teil. Zehn Tage vor der Veranstaltung fand nun ein erster „Duck-Racing-Testlauf“ statt.

Am Mittwoch, 19.9., ging auf der Isel nahe dem Campus Technik Lienz ein erster Testlauf für die Charity-Veranstaltung der Wasserrettung Osttirol über die Bühne: Helmut Tschapeller von der Gesundheitswelt Lienz und Verena Steiner, Jugend-Referentin der Wasserrettung, ließen auf der Isel „ihre“ Enten sprichwörtlich ins Wasser. Während die „Ducks“ von Gesundheitswelt und Campus Technik Lienz, befestigt auf Helmuts Kajak, „trocken“ ins Ziel kamen – die „Technik-Ente“ des Campus, die sich durch besondere Gustostückerln auszeichnen wird, ist noch nicht ganz fertig – hatte es Verena mit ihrer großen Ente in den Fluten der Isel, wie der Video-Clip von Hanna Dengg zeigt, verständlicherweise nicht ganz so leicht.

Am Samstag, 29.9., werden dann alle Entenbesitzer dazu eingeladen, „ihre“ Ente direkt auf der Isel schwimmen zu lassen. In der Schaufel eines Radladers werden bei der Pfarrbrücke in Lienz zunächst alle nummerierten Enten gesammelt. Um 10.30 Uhr wird dann der Bagger seine Schaufel von der Brücke aus in die Isel entladen und das Rennen beginnt. Unterwegs fischen schwimmende Wasserretter zehn Enten aus den Fluten, alle anderen werden auf Höhe der Spitalsbrücke mithilfe von drei Ölsperren aus dem Wasser geholt. Die erste Ente, die dort ankommt, bedeutet für ihren Besitzer, der beim Erwerb auch eine Losnummer erhalten hat, den Gewinn des Hauptpreises. Auf alle weiteren zehn Sieger warten tolle Sachpreise.

 

Text: J. Hilgartner, Video: Osttirol heute

21. September 2018 um