Außervillgraten: Eindrucksvoller Bezirkstag der Osttiroler Landjugend

Am 6.10. fand im Villgratental der diesjährige Bezirkslandjugendtag statt. Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet, die Wanderfahne ging an die Ortsgruppe Thurn.

Der Bezirkslandjugendtag, der im heurigen Jahr unter dem Motto „Miteinand im Tirolerland – eine Fahne reist durchs ganze Land“ stand, wurde mit einer feierlichen Hl. Messe, musikalisch umrahmt von der Gruppe „Villgrater Vierklee“, begonnen. Ortspfarrer Josef Mair machte auf drei Aspekte aufmerksam, die im Leben vieler junger Menschen eine wichtige Rolle spielen: die Beziehung zu Gott, die Wertschätzung der Heimat und die Freude am gemeinsamen Tun und Feiern. Die 2018 restaurierte Fahne wurde in der Kirche feierlich gesegnet. Alle anwesenden Bezirksfahnen aus ganz Tirol sowie die Fahne der Landesorganisation wurden mit einem Erinnerungswimpel versehen. Im Anschluss an die Messfeier begleitete die Bezirks-Jungbauernschafts-Musikkapelle die Fahnenabordnungen und die zahlreichen Besucher zum „Haus Valgrata“, wo der Festakt stattfand.

 

Die Fahnenabordnungen aus ganz Tirol

 

Umfassendes Jahresprogramm

Bezirksobmann Simon Staller und Bezirksleiterin Manuela Leiter begrüßten im vollgefüllten Saal viele Ehrengäste: Neben den Funktionären der Landesführung und aus allen Nordtiroler Bezirken war erstmals auch der Bundessekretär der Landjugend Österreich, Martin Stieglbauer, nach Osttirol gekommen. Er nahm die weite Anreise aus der Steiermark auf sich und lobte den würdevollen Bezirkstag und die tollen Projekte der Osttiroler Jungbauernschaft/Landjugend. Die Bezirksobleute gaben einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und bedankten sich bei ihren Mitgliedern für die geleistete Arbeit. „Wir haben uns vor einem Jahr bei den Neuwahlen alle gemeinsam auf eine Reise gemacht. Man möchte nicht glauben, wie schnell aus so unterschiedlichen und teilweise fremden Mitreisenden eine perfekte Reisegruppe wird, die gemeinsam jeden Gipfel bezwingen kann!“, zeigte sich Bezirksleiterin Manuela Leiter begeistert. Im heurigen Jahr wurden, dank der tatkräftigen Unterstützung aller, unter anderem der Osttiroler Bauernball, das Rahmenprogramm beim Ski-Weltcup und viele Schulungen und Kurse organisiert.

 

Segnung der restaurierten Bezirksfahne durch Pfarrer Josef Mair

 

Auf der Suche nach Antworten

Passend zum Thema machte sich Gebietsobmann Peter Köck während des ganzen Abends auf die Suche nach Antworten rund um die Bezirksfahne. Dies konnte man zum einen live im Saal und zum anderen auf der Leinwand mitverfolgen. Die Bezirksfahne gibt es seit dem Jahr 1964. Anna Kranebitter war damals die Fahnenpatin. Daniela Erler, die derzeitige Gebietsleiterin des Lienzer Talbodens/Sonnseite, ist ihre Urenkelin. Sie konnte bei der Messe in die Fußstapfen ihrer Uroma treten.

 

Die aktivsten Ortsgruppen des Bezirks (v.l.n.r.): Bezirksobmann Simon Staller, Bezirksleiterin Manuela Leiter, Obmann Christoph Walder und Ortsleiterin Kristina Wiedemair (OG Innervillgraten), Obmann Philipp Stadler und Ortsleiterin Melanie Huber (OG Thurn), Ortsleiterin Helena Pranter und Obmann Josef Leiter (Sillian), Landesleiterin Stephanie Hörfarter und Landesobmann Dominik Draxl

 

Die Wanderfahne ging nach Thurn

„Über den Titel ‚aktivste Ortsgruppe des Bezirks 2018‘ durften sich die Thurner freuen. Mit einem dicht gefüllten Jahresprogramm konnten Ortsleiterin Melanie Huber und Obmann Philipp Stadler die Wanderfahne mit nach Hause nehmen“, berichtete Bezirksobmann Simon Staller. Auf dem 2. Platz landete Vorjahressieger Innervillgraten, auf dem 3. Rang die Ortsgruppe Sillian.

 

Musikkapelle der JB/LJ Bezirk Osttirol unter der Leitung von Kapellmeister Martin Bodner

 

Würdevoller Bezirkstag

Der Festakt wurde von der Musikkapelle der JB/LJ Bezirk Osttirol feierlich umrahmt. Diese steht unter der Leitung von Kapellmeister Martin Bodner und Obmann Claudio Grimm. Vier langjährigen Mitgliedern wurde das Silberne Ehrenabzeichen der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend verliehen: Beate Schett (Außervillgraten), Peter Köck (Sillian), Tobias Ortner (Tristach) und Kai Putzhuber (Ainet) freuten sich über die besondere Ehre.

Landesleiterin Stephanie Hörfarter lobte in ihren Grußworten die Osttiroler Jungbauern: „Ihr reist wirklich viel durchs ganze Land und seid mit eurer Fahne bei den Bezirkstagen und Erntedankumzügen dabei. Es ist immer wieder eine Freude, zu euch nach Osttirol zu kommen!“ Im Anschluss an den Bezirkslandjugendtag folgte der Ball im „Haus Villgrater“, bei dem das „Osttirol Quintett“ für Stimmung und eine volle Tanzfläche sorgte.

 

Text: Redaktion, Fotos: Simon Baumgartner

09. Oktober 2018 um