osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Vorhang auf für die besten Lehrlinge Osttirols

Am Freitag, 10.11., fand im Festsaal des BG/BRG Lienz die alljährliche Abschlussfeier der Lehrlingswettbewerbe statt. 55 junge Menschen wurden geehrt.

Tyrol Skills Landeslehrlingswettbewerb osttirolsieger c brunner

 

Zwei 2-fache Landessieger, 15 Landessieger, sechs zweite Plätze, vier dritte Plätze und 28 Gewinner des „Goldenen Leistungsabzeichens“ erhielten für ihre ausgezeichneten Leistungen Trophäen und Urkunden verliehen. Zwei junge Männer stachen dabei besonders hervor: Landessieger Patrick Mayr aus Strassen, der im Juni 2017 in Wien beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler auch Bundessieger wurde, sowie Jungfacharbeiter Michael Mühlmann, der sich als Teilnehmer bei den WorldSkills in Abu Dhabi vor drei Wochen im Lehrberuf Zimmerer bewährte. Der Innervillgrater erreichte dort den ausgezeichneten 6. Platz und erhielt ein „Medaillon for Excellence“. Er ist bei der Fa. Holzbau Andreas Lusser in Heinfels beschäftigt.

Tyrol Skills Landeslehrlingswettbewerb aichner c brunner

 

WK-Bezirksstellen-Obmann Michael Aichner, der die Ehrungen vornahm, sprach den Lehrlingen in seiner Rede höchste Anerkennung aus und gratulierte ihnen zu den Auszeichnungen. „Ein großer Dank gilt auch den Lehrberechtigten, die durch die engagierte Lehrlingsausbildung einen wesentlichen Teil zu diesen Erfolgen beitragen“, so Aichner. In Osttirol werden aktuell 795 Lehrlinge in 297 Lehrbetrieben ausgebildet. Obmann Aichner hob in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Stärkung der Lehre und strich die verschiedenen Lehrlingsprojekte der Wirtschaftskammer Lienz heraus: „Die Wirtschaftskammer Lienz wird alles daran setzen, die Lehre aufzuwerten und vor allem die Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, die junge Menschen mit einer Lehre erhalten.“

Ihm sei es, wie Aichner weiter erklärte, ein besonderes Anliegen, auf die Euro-Skills, eine Europameisterschaft der Berufe, die erstmals 2020 in Graz stattfinden wird, hinzuweisen. „Graz wird somit Schauplatz dieser Großveranstaltung, bei der sich die besten 500 Nachwuchsfachkräfte aus ganz Europa in über 40 verschiedenen Berufen messen. Dieses Heimspiel müssen wir unbedingt nutzen, und ich hoffe, dass sich auch Osttiroler Lehrlinge um die Teilnahme und die Qualifikation zu den Euro-Skills bewerben. Ich ersuche schon jetzt auch die Lehrbetriebe um bestmögliche Unterstützung.“

Text: J. Hilgartner, Fotos: Brunner Images