osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Gitarrenduo Möller-Fraticelli auf Schloss Bruck zu hören

Zu einem Konzert mit argentinischem Tango und romantischen Gitarrenwerken lädt die Stadtkultur Lienz am 20. August im Rahmen des Kultursommers auf Schloss Bruck. 

moeller fraticelli quer

Laura Fraticelli und Johannes Möller spielen Martinez-Gitarren des Modells „Jorge Godoy III".

 

Ein perfektionistischer Schwede und eine temperamentvolle Argentinierin – wie passt das zusammen? Im Fall des Komponisten und Gitarristen Johannes Möller und der Gitarristin Laura Fraticelli ganz wunderbar. Laura Fraticell begann mit dem Gitarre-Studium in Buenos Aires, wo sie geboren wurde und setzte ihre Studien dann am Royal College of Music in London und am Königlichen Konservatorium in Den Haag fort. Sie konzertiert weltweit, besonders gelobt wird ihr wunderbarer Klang und die Leidenschaftlichkeit ihrer Interpretationen.

Johannes Möller wurde in Stockholm geboren und spielte schon mit 13 Jahren erste öffentliche Konzerte. Er studierte in London, Den Haag und Amsterdam. Johannes Möller ist auch als Komponist von Kammermusik erfolgreich. Weil er schon sehr früh mit dem Komponieren begann, wurde er von einer Zeitung als „schwedischer Mozart unserer Zeit“ bezeichnet. Laura Fraticelli und Johannes Möller veröffentlichten 2014 ein Album mit Werken von Johann Kasper Mertz, das von der Fachwelt frenetisch bejubelt wurde.

Gitarrenkonzert auf Schloss Bruck am Samstag, 20. August 2016, 20.00 Uhr. Karten im Bürgerservicebüro in der Liebburg, Info und Reservierung unter Tel.-Nr. 04852/600-519 oder www.stadtkultur.at. Bei Schlechtwetter findet das Konzert in der Spitalskirche statt (Schlechtwettertelefon 04852/600-306 ab 19.00 Uhr).

Text: Redaktion, Foto: Veranstalter