Internationale Meisterschaft im Eisklettern in Mauthen

Morgen, 6.1., treffen sich Eiskletter-Freaks wieder am „alpinen Marterpfahl“ in Mauthen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Im Vorjahr siegte hier der Osttiroler Peter Ortner.

Zum 18. Mal werden sich morgen Eiskletterer aus nah und fern am „alpinen Marterpfahl“ des ÖAV Obergailtal-Lesachtal zur jährlich ausgetragenen Internationalen Meisterschaft im Eisklettern einfinden. Geklettert wird den ganzen Tag über an drei verschiedenen Routen. Die SportlerInnen sichern sich gegenseitig. Die ersten neun TeilnehmerInnen kommen ins Finale.

Der Wettkampf wird auf Höhe und Zeit gewertet. Bei gleicher Höhe zählt, wer länger in der vorgegebenen Route geblieben ist. Die Wertung erfolgt durch ein fachlich qualifiziertes Schiedsgericht. Der gesamte Bewerb wird im Nachstieg (Top-Rope) geklettert. Die zu kletternden Routen sind färbig gekennzeichnet. Interessierte finden nähere Infos zur Ausschreibung unter www.oeav-obergailtal.at. Die Anmeldung vor Ort ist von 8.30 bis 9.00 Uhr möglich. Start ist um 10.00 Uhr (Qualifikation Herren und Damen). Das Event geht im ÖAV-Zentrum Mauthen, Mauthen 115 in 9640 Kötschach-Mauthen über die Bühne.

 

Text: Redaktion, Fotos: ÖAV Obergailtal-Lesachtal