Erfolgreicher Saisonstart für Lukas Niedertscheider

Mit einem 10. und 16. Platz beim Start der ADAC TCR Germany im deutschen Oschersleben zeigt sich der Rennfahrer aus Thurn durchaus zufrieden.

Der Osttiroler Lukas Niedertscheider startete am vergangenen Wochenende sein zweites Jahr in der deutschen Tourenwagenmeisterschaft. Im Unterschied zum Vorjahr steuert er heuer allerdings einen  neuen Peugeot 308, der frisch für das TCR-Regelwerk entwickelt wurde. Im Qualifying überzeugte der Thurner auf nasser Fahrbahn und sicherte sich den elften Startplatz für beide Läufe. Im ersten Rennen blieb er allerdings am Start stehen und wurde bis ans Ende des Feldes durchgereicht. Schlussendlich konnte er den Lauf noch auf dem 16. Rang beenden. Einen besseren Start erwischte Niedertscheider im zweiten Rennen und beendete es nach einigen Zweikämpfen auf dem zehnten Platz.

„Was für eine Woche. Am Dienstag habe ich das Auto in Paris abgeholt, und am Sonntag bin ich schon unter die ersten Zehn gefahren. Das Team hat hervorragend gearbeitet und sich extrem schnell auf das neue Auto eingestellt. Auf diese Leistung können wir wirklich stolz sein“, so ein zufriedener Lukas Niedertscheider im Ziel.

 

Text: Redaktion, Foto: Niedertscheider-Motorsport