5. Oberseetrophy: Mit 84 Sportlerinnen und Sportlern neuer Teilnehmerrekord

Sieger Alex Oberbacher schaffte mit 1:20:45 auch eine neue Rekordzeit. Bei den Damen siegte Ina Forchthammer. In der Hobbyklasse starteten 50 SkibergsteigerInnen.

Am Staller Sattel in St. Jakob im Defereggental ging am Samstag, 9. März, die 5. Oberseetrophy über die Bühne. Die Bergrettung Defereggental und die Sporunion Raiffeisen St. Veit veranstalten alljährlich gemeinsam dieses Tourenrennen, bei dem heuer auch Höhenmeter für die Skibo-Tour gesammelt werden konnten. Bei leicht wechselhaftem Wetter, aber perfekten Schneebedingungen starteten 84 Sportlerinnen und Sportler – 50 in der Hobbyklasse (Mittelzeit-Wertung) und 34 in der Sportklasse.

 

In der Sportklasse Herren siegte Alex Oberbacher vor Martin Weißkopf und Johannes Walder.

 

In der Sportklasse Herren hatten die Skibergsteiger zwei Runden mit insgesamt 1.340 Höhenmetern und eine Tragepassage mit ca. 100 Höhenmetern zu bewältigen. Alex Oberbacher war mit einer neuen Rekordzeit von 1:20:45 der Schnellste. Den zweiten Platz sicherte sich Martin Weißkopf (1:22:53), den dritten Rang Johannes Walder (1:28:57). Die Damen hatten in der Sportklasse die gleiche Strecke zu bewältigen. Ina Forchthammer siegte mit einer Zeit von 1:57:20 vor Jacqueline Brandl (2:04:36) und Barbara Oblasser (2:07:20).

 

Ina Forchthammer dominierte die Sportklasse Damen. Jacqueline Brandl wurde Zweite, Barbara Oblasser Dritte.

 

Etwas gemütlicher konnten das Rennen die Teilnehmer der Hobbyklasse in Angriff nehmen. Sie konnten auch die Startzeit innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters selbst wählen. Zu bewältigen waren in dieser Klasse 580 Höhenmeter. Der Mittelzeit am nächsten kam Daniel Mayr, gefolgt von Florian Klocker und Johannes Niederwieser.

 

Das Siegerbild der Hobbyklasse. Daniel Mayr kam der Mittelzeit am nächsten und gewann.

 

Ergebnisliste Sportklasse
Ergebnisliste Hobbyklasse

 

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Sportunion Raiffeisen St. Veit

11. März 2019 um