Kaderschmiede für den Technologiestandort Osttirol feierlich eröffnet

Am Campus Technik Lienz ging am Mittwoch, 5.9., ein Festakt mit VertreterInnen von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft aus Land, Bezirk und Stadt über die Bühne. Mit Video!

 

Schlüsselübergabe für den Campus Technik Lienz – im Bild v.l.n.r. die Lienzer Bürgermeisterin LA Elisabeth Blanik, PHTL Lienz-Dir. Peter Girstmair, LH Günther Platter, UMIT-Rektorin Sabine Schindler, LH-Stvin Ingrid Felipe und LR Bernhard Tilg

 

Von einem „Freudentag für Osttirol” sprach Tirols Landeshauptmann Günther Platter in seiner Eröffnungsrede im modern-stylischen Baukomplex direkt an der Isel in Lienz. „Die gesamte Region profitiert vom Campus Lienz. Unser gemeinsames Ziel, hochqualifizierte Arbeitskräfte aus der Region für diese Region auszubilden, ist Wirklichkeit geworden.” Die Verwirklichung des Campus Technik Lienz in extrem kurzer Bauzeit sei, so der Landespolitiker, ein in mehrfacher Hinsicht anspruchsvolles Projekt gewesen. „Allein Bauplatz und Gebäudefunktion bildeten eine äußerst komplexe Herausforderung für das Architektenteam. Die Hörsäle, Klassenzimmer und Labors des Campus Technik Lienz mussten zudem vor einem möglichen Hochwasser des angrenzenden Wildbaches geschützt werden. Anspruchsvoll ist auch die innovative Bildung, die hier vermittelt werden kann. Auf diesem Campus bündeln im Zukunftsfeld Mechatronik die Tiroler Fachberufsschule, die Private Höhere Technische Lehranstalt und zwei Tiroler Universitäten ihre hervorragenden Kompetenzen.”

LH Günther Platter mit Architektin Hemma Fasch und PHTL-Direktor Peter Girstmair beim Rundgang im Campus Technik Lienz

 

Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg betonte das Engagement der Universitäten Innsbruck und UMIT bei der Einrichtung des Studiengangs Mechatronik: „Auf diese Weise ist ein starkes Forschungsnetzwerk mit der Fakultät für Technische Wissenschaften in Innsbruck und mit dem UMIT-Fachbereich Mechatronik und Medizintechnik in Hall entstanden. Der Campus ist eine Kaderschmiede für Ingenieurinnen und Ingenieure für den Technologiestandort Osttirol und weit darüber hinaus.” Der Osttiroler Baustein der Technologieoffensive des Landes freue ihn, so Tilg, besonders: „Stärker als an anderen Studienorten wird in Lienz durch Unternehmen mit Weltgeltung eine enge Verzahnung von Studium und Praxis gewährleistet. Gemeinsam mit den ansässigen Leitbetrieben werden beste Voraussetzungen für einen Universitätsstandort mit internationalem Potenzial geschaffen. Wir haben mit dem Campus Technik Lienz gleichzeitig auf höchstem Niveau die Tiroler Hochschullandschaft bis nach Osttirol verlängern können.“

 

Der Campus Technik Lienz bietet nicht nur eine beeindruckende Gebäudehülle, sondern auch ein äußerst vielschichtiges Bildungsangebot: Von der Lehre über den/die WerksmeisterIn und IngenieurIn bis zum akademischen Studienabschluss können am heuer fertiggestellten Campus Technik Lienz nun verschiedene hochqualifizierte Ausbildungswege beschritten werden. Insgesamt 750 Studierende und SchülerInnen werden vor Ort von 100 Lehrenden unterrichtet.

 

Der Bau des Campus Technik Lienz habe, so Landesrat Johannes Tratter, rund 13 Millionen Euro gekostet, wovon das Land Tirol einen Beitrag von 10,5 Millionen Euro geleistet habe. Den Rest finanzieren das Bundesministerium für Bildung und die Stadtgemeinde Lienz.

 

Die Lienzer Bürgermeisterin, LA Elisabeth Blanik, freute sich über den wirtschaftlichen Quantensprung für die Region und meinte: „Universitätsstadt Lienz – das hört sich unglaublich gut an.“

 

LH Günther Platter, UMIT-Rektorin Sabine Schindler und der wissenschaftliche Leiter des Campus Technik Lienz, Fadi Dohnal (ganz rechts), ließen sich von Dissertanten die neuesten technischen Geräte vorführen.

 

Einig darin, dass die Wissenschaft in die Regionen hinausgetragen werden muss, waren sich UMIT-Rektorin Sabine Schindler und Vize-Rektor Wolfgang Meixner von der Universität Innsbruck. Es gelte nun, so die beiden Wissenschaftler, das Interesse an einem Studium in Lienz zu wecken und zu fördern. Von einem guten Start sprach Fadi Dohnal, der engagierte wissenschaftliche Leiter des Campus Technik Lienz. Er erhofft sich für die Zukunft vor allem mehr Studierende von außerhalb der Bezirksgrenzen.

 

Text: A. Hilgartner, Fotos: Expa Groder und Martin Lugger, Video: Osttirol heute/Hanna Dengg

05. September 2018 um