Lienz: Firstfeier beim Erweiterungsbau des Roten Kreuzes

Sieben Monate nach Baubeginn wurde beim Roten Kreuz Osttirol „firstgefeiert“. Im vierten Quartal 2018 soll das neue Gebäude fertig sein.

Baubeginn für das neue Gebäude angrenzend an die bestehende Rotkreuz-Bezirksstelle war am 28. August 2017. Der Neubau mit Sozialer Servicestelle, Soforthilfe-Shop und zehn Einheiten für Betreubares Wohnen liegt finanziell und zeitlich im Plan. Mit der Inbetriebnahme rechnen die Verantwortlichen im vierten Quartal 2018.

 

 

Für die Planungsarbeiten und Baustellenbetreuung zeichnete die Valtiner & Partner ZT GmbH verantwortlich,  die Bauaufsicht obliegt der Fa. Baumanagement Stemberger. Das Bauunternehmen Frey setzte den Rohbau um. Mit den Dachstuhlarbeiten der Firma Holzbau Hofer wurde der Rohbau nun fertiggestellt, und so stand der Firstfeier nichts mehr im Wege.

 

 

Im Neubau entstehen im Tiefparterre und Untergeschoss neue Parkplätze. Im Parterre wird eine soziale Service- und Informationsstelle sowie ein Soforthilfe-Shop eingerichtet. Auch eine barrierefreie Erreichbarkeit des Vortragssaales und der weiteren Räumlichkeiten im 1. Stock des Bestandes wird durch den Neubau geschaffen. Dazu wird der auch für Bettentransporte ausgelegte Aufzug mit dem bestehenden Gebäude verbunden. In den Obergeschossen entstehen zehn Kleinwohnungen für „Betreubares Wohnen“.

 

 

Text: Redaktion, Fotos: ÖRK/Erlacher, AberJung