osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

GROHAG: Johannes Hörl als Vorstand wiederbestellt

Der Aufsichtsrat der Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) beschloss einstimmig, Johannes Hörl als Alleinvorstand wiederzubestellen. 

grohag Johannes Hoerl vorstand c grossglockner.at

Dr. Johannes Hörl ist seit acht Jahren Direktor und Alleinvorstand der Grossglockner Hochalpenstraßen AG. Nun wurde er wiederbestellt.

 

Johannes Hörl war vor seiner bisher achtjährigen Tätigkeit als Direktor und Alleinvorstand der GROHAG auch Rechtsanwalt und Niederlassungsleiter einer international tätigen Wirtschaftskanzlei. Er hat auch Beiratsfunktionen in Salzburg (u.a. Palfinger Privatstiftung, UNIQA) inne, ist Vorsitzender des Infrastruktur- und Verkehrsausschusses der Industriellenvereinigung sowie Mitglied des Aufsichtsrates der Salzburg Airport Services GmbH und Kärntner Flughafen Betriebs-GmbH. Als Vorstand von touristischen Infrastrukturen im engsten Umfeld von Schutzgebieten setzt Johannes Hörl auf intensive Kommunikation und „nachhaltige Erfolge“. Er ist ausgewiesener Experte für Infrastruktur und Finanzierung sowie Autor von Fachpublikationen.

„Mit der Wiederbestellung von Dr. Johannes Hörl können wir eine verlässliche und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens in allen Belangen erwarten“, sagte Stefan Schwaiger, Betriebsrats-Vorsitzender der GROHAG.

„Die GROHAG ist als Betreiber von touristischer Verkehrsinfrastruktur höchst erfolgreich. Sie ist verlässlicher Arbeit- und Auftraggeber sowie wesentlicher Partner der Wirtschaft in den Regionen der Hohen Tauern. Darüber hinaus befindet sie sich mit Österreichs längstem Denkmal – der Großglockner Hochalpenstraße – am Weg zur Anerkennung als materielles Welterbe. Die Zukunft kann kommen“, so LH Wilfried Haslauer, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Text: Redaktion, Foto: grossglockner.at