osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Neues „Osttirol-Haus“ feierlich eröffnet

Das neue Tourismushaus am Stegergarten in Lienz wurde am Freitag, 11. November 2016, unter Beisein von LH Günther Platter seiner Bestimmung übergeben.

tourismushaus1 c muehlburger

LH Günther Platter und Tourismus-Obmann Franz Theurl im Kreis der Mitarbeiterinnen des Tourismusverbandes und der Osttirol Werbung

 

„Als Geschenk habe ich heute Schnee mitgebracht, der ist viel wichtiger als das Geld“, scherzte LH Günther Platter in Richtung Tourismus-Obmann Franz Theurl bei der feierlichen Eröffnung des neuen Osttiroler Tourismushauses. Als „modernes Tourismuszentrum“ bezeichnete Franz Theurl die neue Einrichtung, die Tourismusverband und Osttirol Werbung unter einem Dach vereint. „Hier in diesem neuen Haus können wir unsere touristischen Highlights noch besser präsentieren. Mit einem eigenen Corner haben wir auch den Nationalpark Hohe Tauern in die Stadt gebracht“, so Franz Theurl.

tourismushaus2 c muehlburger

LH Günther Platter: „Es ist ein Privileg, hier in Osttirol leben und arbeiten zu können. Mit der neuen Infrastruktureinrichtung hat der Osttiroler Tourismus eine wunderschöne neue Heimat gefunden.“

 

Der Tourismusobmann gab zunächst einen Rückblick auf die vergangenen Jahre und die „Fusionswelle“. „Aus ursprünglich 28 Tourismusverbänden ist einer geworden. Das war der einzig richtige Weg, und ich gratuliere dem Land zu dieser Entscheidung. Im Ranking der Tiroler  Paradedestinationen haben wir uns kontinuierlich nach vorne gearbeitet, auch die Nächtigungszahlen sind im Steigen begriffen“, so Theurl. Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, sprach von einem sehr guten ersten Eindruck. „Osttirol ist anders. Ich sehe hier auch überall Osttirol-Logos und keinen Tirol-Schriftzug. Aber Tirol zeichnet aus, dass jede Region ihr eigenes Leistungsangebot hat, und das ist gut so“, betonte Margreiter.

tourismushaus3 c muehlburger

Pater Raimund Kreidl bei der Segnung der neuen Räumlichkeiten

 

„Das Werk ist gelungen. Für mich bedeutet dieses neue Osttirol-Haus, dass die MitarbeiterInnen ein schönes Ambiente vorfinden, dass man sich hier im offenen Dialog und auch kritisch mit der Zukunft des Tourismus auseinandersetzt, und vor allem, dass dem Gast hier wunderschöne Eindrücke vom sensationellen Urlaubsangebot Osttirols vermittelt werden“, sagte der Landeshauptmann. Er gratulierte zur Nächtigungssteigerung, vor allem auch im vergangenen Sommer. „Ein Plus von 8% bei den Nächtigungszahlen ist äußerst erfreulich, aber es gibt natürlich weiter Luft nach oben“, so Günther Platter. Das Potenzial in Osttirol sei enorm, und man müsse vor allem auch auf die Wertschöpfung schauen. Pater Raimund Kreidl und Pfarrer DI Mag. Hans Hecht nahmen im Anschluss an die Reden die Segnung vor.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Osttirol heute/Mühlburger