osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Eisige Temperaturen bei 40. Pustertaler Ski-Marathon

356 AthletInnen aus zwölf Nationen nahmen an der Jubiläumsausgabe des sportlichen Events im Südtiroler Hochpustertal am Samstag, 7. Jänner 2017, teil.

wisthaler.com 17 01 pustertaler ski marthon hw8 8236

 

Geprägt war die 40. Ausgabe vor allem durch eisige Temperaturen: So zeigte das Thermometer beim Start -16 Grad. Noch etwas kälter wurde es bei der Zwischenzeit in der Nordic Arena in Toblach mit frostigen -18 Grad. An diesem Punkt hatte sich bereits das Führungstrio gebildet und abgesetzt. Am Ortseingang von Sexten gelang es dann dem späteren Sieger, Stanislav Rezac, aus Tschechien und dem späteren Zweiten, dem Italiener Mauro Brigadoi, sich von Giorgio Di Centa abzusetzen, der schließlich als dritter das Ziel erreichen sollte. Die Entscheidung fiel im Zielspurt, welchen der Tscheche mit 2 Sekunden Vorsprung für sich entschied. 1.20.12 lautete die Siegerzeit. Bei den Damen gewann die Finnin Helli Heiskanen mit einer Zeit von 1.34.03 deutlich vor der deutschen Vorjahressiegerin Franziska Müller und der Italienerin Deborah Rosa.

wisthaler.com 17 01 pustertaler ski marthon hw8 8273

 

Große Zufriedenheit herrschte bei den Organisatoren der diesjährigen Jubiläumsausgabe: „Glücklicherweise war es in den letzten Tagen sehr kalt, sodass wir noch rechtzeitig genügend Schnee auf die Strecke bringen konnten“, kommentierte OK-Präsident Alfred Prenn die durch die Witterungsbedingungen erschwerten organisatorischen Herausforderungen. „Wir denken bereits jetzt an die kommende Ausgabe 2018 und hoffen, dass uns der Wettergott nächstes Jahr gnädiger ist.“

Text: Sportredaktion, Fotos: Harald Wisthaler