osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Lienz: Saniertes Haus der Polizei gesegnet

Um mehr als 700.000 Euro wurde das Gebäude am Europaplatz – Sitz der Polizeiinspektion Lienz und des Bezirkspolizeikommandos – generalsaniert.

polizeihaus1 c muehlburger

 

Feierstunde am Freitagvormittag, 11. November 2016, am Europaplatz in Lienz – das generalsanierte Haus neben der Liebburg wurde feierlich gesegnet. Bezirkspolizeikommandant Silvester Wolsegger konnte neben Bürgermeistern, Landtagsabgeordneten und Vertretern von Blaulichtorganisationen auch LH Günther Platter und Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac begrüßen. „Die Generalsanierung dieses Hauses sehe ich auch als Abschluss der Strukturreform, die uns in den letzten Jahren begleitet hat. Die Posten von Dölsach und Lienz wurden im heurigen Juli als letzte in Osttirol fusioniert. 2011 gab es noch acht Dienststellen, verblieben sind nach der Reform drei. Zusätzlich wurde eine Verkehrskontrollstelle in Leisach errichtet. Osttirol wird somit von Strukturreformen in Zukunft nicht mehr wirklich betroffen sein. Es wird aber noch Verbesserungen bei der personellen Ausstattung geben“, so Tomac.

polizeihaus2 c muehlburger

LH Günther Platter: „Wir dürfen nie vergessen, dass wir in einem sicheren Land leben. Die Menschen wollen Arbeitsplätze und Sicherheit. Wir denken auch darüber nach, so genannte Sicherheits-Gemeinderäte zu installieren.“

 

Mehr als 700.000 Euro wurden in die Generalsanierung des im Eigentum der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) stehenden Gebäudes investiert. „Ich bin froh, dass diese Sanierung fertig gestellt werden konnte. Bei der Strukturanpassung wurden vernünftige Maßnahmen gesetzt, und wir stehen dazu. Die Anzahl der Delikte ist hier in Osttirol stark zurückgegangen und die Aufklärungsquote gestiegen. Es wurden auch vernünftige Vorkehrungen zum Thema Flüchtlingsströme getroffen“, so LH Günther Platter in seiner Rede.

polizeihaus3 c muehlburger

 

Pater Raimund Kreidl und Pfarrer DI Mag. Hans Hecht nahmen die Segnung des generalsanierten Gebäudes vor. „Den Segen können auch wir Polizisten gut gebrauchen. Unser Beruf ist mit einem Grundrisiko verbunden. Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Herausforderungen, die in den letzten Jahren gemeistert wurden und für die laufende Arbeit, die für die Sicherheit der Einheimischen und Gäste geleistet wird“, so Bezirkspolizeikommandant Silvester Wolsegger abschließend.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Osttirol heute/Mühlburger