Lienz: sleep&art-Ausstellung am Egger-Lienz Platz

Im Lanser Showroom fand am 8.11. die Vernissage zu einer ganz besonderen Ausstellung mit Arbeiten von Michael Hedwig statt. Die Bilderserie „sleep&art“ ist bis 31.1.2020 zu sehen.

Michael Hedwig ist nicht nur ein Vollblutmaler, sondern auch ein begnadeter Grafiker. 1957 in Lienz geboren, zählt er, der seit vielen Jahren in Wien lebt und arbeitet, zu den anerkanntesten Kunstschaffenden mit Osttiroler Wurzeln. Auf das vielfältige Werk Hedwigs und seine Bedeutung in der Reihe außergewöhnlicher Künstlerpersönlichkeiten aus dem Bezirk Lienz nahm auch Kunstsammler und -experte Erich Mair am Abend des 8.11.2019 Bezug. Zuvor hatte „Hausherr“ Arnold Lanser im Showroom des Osttiroler Tischlereiunternehmens am Egger-Lienz-Platz in Lienz die zahlreich erschienenen Gäste der Vernissage begrüßt und sich bei Erich Mair dafür bedankt, den Kontakt zu Michael Hedwig hergestellt zu haben.

 

 

Erich Mair skizzierte kurz einige wichtige Lebensstationen des Künstlers, der seine Kindheit und Jugend u.a. in St. Jakob im Defereggental, in Dölsach und in Lienz verbrachte, und später an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Anton Lehmden studierte. „Seit 1984 lehrt Michael an der Kunstakademie, seit 2004 als Assistenzprofessor. Seit 1982 stellt er im In- und Ausland aus, verwirklichte zahlreiche Projekte im kirchlichen und öffentlichen Raum und wurde mehrfach ausgezeichnet.“ Heute sei Hedwig, so Mair weiter, längst schon international be- und anerkannt. Er bedankte sich auch dafür, dass er vor einiger Zeit einen Einblick in die Tiefdruckwerkstatt an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, die Michael Hedwig leitet, gewinnen durfte.

 

 

Über die Idee, wie es zu der aktuellen Ausstellung im Showroom der Lanser Tischlerei kam, informierte dann der Künstler selbst. „Die Anregung zu `sleep&art` stammt von Arnold Lanser. Ich kann mich noch gut an unser erstes Treffen, initiiert von Erich Mair, erinnern. Basierend darauf ist in den vergangenen Monaten eine Serie von Aquarellen und Acrylbildern entstanden, für die ein kleines Aquarell aus dem Jahre 1986 als Prototyp fungierte“, so Hedwig, durch dessen Werk sich – wie ein roter Faden – Körper und Körperlichkeit in variierenden Konstellationen und Facetten ziehen. „In meinen Arbeiten steckt immer auch die Aufforderung, hier und jetzt das eigene Ich zu entdecken und auf die Suche nach dem wahren Wesenskern, nach dem Sinn des Lebens und der Verwirklichung des eigenen Potenzials zu gehen.“

 

 

Insgesamt sind im Lanser Showroom 19 Werke Hedwigs, 17 davon zum Thema „sleep&art“ zu sehen. Sie tragen Titel wie „Der Liebende. Traum der Entscheidung“, „Der Schlafende“ oder „Lieblingspferde“. In den größeren Bildern strecken sich Schlafende horizontal entlang der Bildebene. In einigen Aquarellen entfalten sich Pferdegruppen traumbildhaft über die sich über die Bildebene von oben nach unten ausgestreckten, meist bäuchlings liegenden, schlafenden Figuren. Das Pferd erscheint als Hinweis auf die zurückkehrenden vitalen Kräfte. In manchen Bildern bezieht sich der Künstler auch auf das typische Karomuster der Bettenmanufaktur Hästens, die als Shop-in-Shop im Showroom der Tischlerei Lanser vertreten ist. Zwei Bilder sind direkt auf Hästens-Textil gemalt. Dabei wird das sich über die Leinwand bzw. das Papier erstreckende Muster zum Netz, in dem die Schlafenden Ruhe und Geborgenheit finden.

 

Garten, 2018, Acryl/Leinwand (50 x 90 cm)

 

Die beiden, sich vom Leitthema „sleep&art“ abhebenden Arbeiten stammen aus dem Jahr 2018 und sind mit „Über-Körper“ und „Garten“ betitelt. Beide wurden von Michael Hedwig als Acrylbilder auf Leinwand gefertigt. Begleitend zur Ausstellung ist zudem eine mit 15 Stück limitierte, zweifarbige Radierung als Sonderauflage erschienen.

 

 

Alle Kunstwerke können bis zum 31.1.2020 im Showroom Lienz der Tischlerei Lanser besichtigt werden. Der Besuch der Ausstellung sei allen KunstInteressierten wärmstens empfohlen!

 

 

Text: J. & E. Hilgartner, Fotos: Martin Lugger, © Michael Hedwig

10. November 2019 um