osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Virgen: Ein Elektroauto für alle GemeindebürgerInnen

Das Auto wird den Namen „e.vi“ tragen und ist Teil des E-Carsharing-Projektes der Regionalenergie Osttirol – Start am 22. September, dem int. autofreien Tag.

evi elektroauto virgen c gemeindevirgen1

 

In Virgen gibt es seit zwei Jahren Bestrebungen, ein Elektroauto für die gemeinschaftliche Nutzung anzuschaffen. Eine damals durchgeführte Erhebung hat ergeben, dass innerhalb der Bevölkerung großes Interesse am Thema „E-Car-Sharing“ besteht. Mehrere Varianten wurden geprüft. In seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat beschlossen, ein E-Auto anzumieten. Das Fahrzeug wird den Namen „e.vi“ tragen und Teil des E-Carsharing-Projektes FLUGS der Regionalenergie Osttirol sein.

Nach dem Virger-Mobil ist „e.vi“ das zweite Elektroauto in der Gemeinde Virgen. Das Virger-Mobil ist ausschließlich für den ortsinternen Gebrauch vorgesehen, das neue Fahrzeug soll auch für Fahrten außerhalb der Gemeinde zur Verfügung stehen. „Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das neue Elektroauto in einigen Virger Familien das Zweitauto ersetzen wird“, so Bgm. Dietmar Ruggenthaler.

evi elektroauto virgen c gemeindevirgen2

 

Allen GemeindebürgerInnen zur Verfügung steht „e.vi“ ab dem 22. September 2017, dem int. autofreien Tag. Ausgeliehen kann das E-Car über eine Handy-App werden, die Abrechnung erfolgt über die Regionalenergie Osttirol. Beschlossen hat der Gemeinderat auch die Errichtung einer Stromtankstelle mit drei Standplätzen im Dorfzentrum.

Text: Redaktion, Fotos: Regionalenergie Osttirol