osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Prägraten: Positionierung des Nationalparks im Fokus

Bei einem Workshop in Prägraten diskutierten verschiedene Tourismus-Player über die Einbindung des Nationalparks Hohe Tauern in die „Destinationsstrategie Osttirol 2025“.

nationalpark wildtierbeobachtung c npht martin lugger

 

Der Tourismusverband Ottirol lud am Freitag, 9. Juni, zu einem Positionierungsworkshop in den Dorfsaal von Prägraten am Großvenediger. Vorbereitet wurde der Workshop von der Firma Kohl & Partner, die auch die Destinationsstrategie und die Infrastrukturanalyse erarbeitet hat. Die 18 Workshop-Teilnehmer setzten sich aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen: Vermieter, Vertreter des Tourismusverbandes und der Nationalpark-Verwaltung, Bürgermeister der Nationalpark-Gemeinden, und auch LH-Stv. und Nationalpark-Referentin Mag. Ingrid Felipe nahm mit ihrer Büroleiterin am Workshop teil.

Postitionierungsworkshop Praegraten 9Juni17 c tvbopichler

 

Nach einer kurzen Einleitung und der Präsentation der Stärken/Schwäche-Analyse auf Basis von zuvor geführten Telefoninterviews wurde emsig an der Weiterentwicklung des Nationalparkangebotes sowie den passenden Schnittstellen zur Integration dieses Angebotes gearbeitet. Der Workshop war eine Kick-Off-Veranstaltung, ein eigens dafür zusammengestelltes Team wird sich in weiterer Folge um die Ausarbeitung und Umsetzung der Ideen kümmern. „Mit dem Workshop wurde auch ein Zeichen dafür gesetzt, dass eine Verschränkung von Schutzgebiet und Tourismus sinnvoll ist. Jetzt gilt es, die gewonnenen Erkenntnisse so rasch wie möglich auf Schiene zu bringen. Die vielen Chancen, die der Nationalpark Hohe Tauern in sich birgt, muss noch stärker touristisch genutzt werden“, betonte TVBO-Obmann Franz Theurl.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: NPHT/Martin Lugger, TVBO/Pichler