osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Arbeitslosigkeit sank auch im November

Auch im vergangenen November sank die Arbeitslosenquote – in Tirol um 7% und in Osttirol um 4,7%. Die Zahl der Beschäftigten stieg im Bezirk Lienz um 2,1%.

kreissaege-contrastwerkstatt-fotolia

 

Der Tiroler Arbeitsmarkt entwickelte sich auch im November weiter positiv, teilt das AMS mit. „Die Arbeitslosigkeit ist erneut gesunken –  in allen Bezirken, in allen Branchen und am stärksten in ganz Österreich. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist unvermindert hoch, sogar die Langzeitarbeitslosigkeit war im November zum zweiten Mal in Folge rückläufig“, fasst Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol, die neuesten Arbeitsmarktzahlen zusammen.

Im Bezirk Lienz war die Anzahl der als arbeitslos vorgemerkten Personen gegenüber November 2015 heuer um 4,7% geringer. 2.520 Personen waren Ende November 2016 als arbeitslos gemeldet. Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten stieg um 2,1% auf 18.585.

Die genaue Arbeitslosenquote kann vom AMS immer erst um einen Monat verzögert dargestellt werden. Im Oktober betrug diese in Osttirol 10,9%. Der Bezirk Lienz steht damit in Bezug auf die Arbeitslosigkeit am zweitschlechtesten von allen Tiroler Bezirken da. Im Bezirk Landeck betrug die Arbeitslosenquote im Oktober 17,9%. Hinter Osttirol folgt der Bezirk Kitzbühel mit 8,5% Beschäftigungslosen im Oktober.

Text: Raimund Mühlburger, Symbolfoto: Contrastwerkstatt/Fotolia