osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Matrei: Hotel Goldried baut neues Spa-Center

Im Sommer 2017 soll der neue Wellness- und Spa-Bereich mit Hallen- und Freibad sowie Kinderbecken und Jacuzzi eröffnet werden – die Kosten belaufen sich auf 6 Mio. Euro.

goldriedspa c muehlburger

v.l.n.r.: Friedrich Kazianka (Architekturbüro Kazianka), Johann Hutter von der Baufirma STRABAG, Direktorin Camilla Köll, Uwe Klammer von der Baufirma PORR, Carina Schönhult (GF Muttergesellschaft Goldried AB) und Ulle Tosteni (Vorstand/Baumanagement)

 

„Heute machen wir Geschichte. We are making memories. Es ist ein herrliches Gefühl, dass wir endlich mit dem Bau des neuen Wellness- und Spa-Bereiches beginnen können“, so begrüßte Hotel-Direktorin Camilla Köll am Dienstag, 29. November 2016, die Gäste zum Spatenstich. Der erste Teil des Hotels Goldried in Matrei wurde 1981 errichtet. „Seit 2013 wurde in mehreren Investitionsschritten eine innovative Qualitätsinitiative umgesetzt und das Hotel am Markt neu positioniert. Gemeinsam mit dem Vorstand, externen Experten und den Mitarbeitern haben wir am neuen Konzept gearbeitet“, erklärte die Hotel-Direktorin.

hotel goldried hallenbad und wellness neu (2)

 

Errichtet wird ein neues Hallen- und Freibad samt Kinderbecken, Jacuzzi, verschiedenen Saunen, Massage- und Relaxraum sowie einer gemütlichen Lounge. „Die Lage unseres Hotels inmitten alpiner Landschaft ist magisch und bietet eine atemberaubende Kulisse für unser neues Spa und Wellness-Center“, schwärmte Camilla Köll. Die 2012 neu eingestiegene Eigentümerfamilie Schönhult repräsentiere die Erneuerung und Verjüngung im Hotel Goldried. „Mit dem Engagement und der Erfahrung vor allem auch von Carina Schönhult im Bereich Immobilien und Instandhaltung wird das Hotel weiterentwickelt und veredelt“, sagte die Direktorin.

hotel goldried wellness (2)

 

Seit Eröffnung im Jahre 1981 erzielte das Hotel Goldried durchschnittlich 50.000 Nächtigungen pro Jahr. Im Jahr 2015 zählte man in Osttirol rund 1,9 Mio. Nächtigungen, etwas mehr als 600.000 wurden der Region Nationalpark Hohe Tauern zugerechnet. Das Hotel Goldried erzielte mit 62.716 Nächtigungen in etwa 10% davon. „Rund 6 Mio. Euro werden in das Spa- und Wellnessprojekt investiert. Das Hotel Goldried sichert sich damit einen nachhaltigen Fortbestand und wird weiterhin ein Leitbetrieb in der Region bleiben“, so Camilla Köll abschließend.

hotel goldried hallenbad und wellness neu (3)
hotel goldried hallenbad neu (2)

 

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Osttirol heute/Mühlburger, Visualisierung: Hotel Goldried, Michael Mayer Spa-Planungs GmbH