osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Arbeitslosigkeit im September stark rückläufig

Mit 12,1% sank die Arbeitslosenquote im September in Osttirol am zweitstärksten von allen Tiroler Bezirken – die Beschäftigung ist im Steigen begriffen. 

doris batkowski c amslienz

AMS-Leiterin Doris Batkowski: „Sowohl bei der Arbeitslosigkeit als auch bei den Beschäftigten-Zahlen und den offenen Stellen verzeichnen wir in Osttirol eine stark positive Entwicklung." 

 

Tirol liegt beim Rückgang der Arbeitslosigkeit auch im September wieder an erster Stelle von allen österreichischen Bundesländern – um 7,7% ist die Quote im Vergleich zum September 2015 zurückgegangen. Im gesamten Bundesgebiet ist die Arbeitslosigkeit im vergangenen September hingegen um 0,3% angestiegen.

Innerhalb Tirols liegt der Bezirk Lienz mit einem Rückgang von 12,1% an zweiter Stelle. Nur in Kufstein ist die Arbeitslosigkeit mit 13,2% noch stärker gesunken. Der Rückgang ziehe sich durch alle Regionen und Branchen, am erfreulichsten habe sich der Tourismus entwickelt, heißt es in einer Aussendung des Arbeitsmarktservice Tirol. Hocherfreut über die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt zeigt sich auch Doris Batkowski, Leiterin des AMS Lienz. „Es gibt in Osttirol nicht nur eine äußerst positive Entwicklung bei der Arbeitslosenquote, auch die Beschäftigung ist schon während des ganzen Jahres angestiegen. Mehr offene Stellen sind beim AMS gemeldet – einen Zuwachs gab es vor allem im Tourismus, bei Dienstleistungen und im Handel“, erklärt Batkowski.

Die gute Auslastung in der Gastronomie während der Sommersaison habe sich natürlich auch auf den Arbeitsmarkt positiv ausgewirkt. „Weil die Betriebe jetzt nach und nach schließen, melden sich natürlich wieder viele im Tourismus Beschäftigte als arbeitslos. Das ist die normale Saisonarbeitslosigkeit im Oktober und November. Wie jedes Jahr hoffen wir dann auf viel Schnee, damit im Dezember die Wintersaison kräftig anlaufen kann“, so die AMS-Leiterin.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: AMS Lienz