osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

„Junge Solisten“ der Lienzer Musikschule konzertieren

Acht herausragende Solisten stehen im Mittelpunkt des Konzertereignisses der LMS Lienzer Talboden am Mittwoch, 24. Mai 2017, im Stadtsaal. 

geige violine c fotolia ballabeyla

 

Mit besonderen Highlights werden die „Jungen Solisten“ der Landesmusikschule Lienzer Talboden unter der Leitung von Dir. Johann Pircher bei dem Konzertereignis aufwarten. Begleitet werden die jungen MusikerInnen vom Musikschulorchester Lienzer Talboden.

Dominik Senfter wird den anspruchsvollen Solopart des Konzerts für Trompete und Orchester des Komponisten Jan Kritel Jiri Neruda interpretieren. Die bekannten Zigeunerweisen von Pablo de Sarasate intoniert Maria Pircher auf ihrer Violine. Katharina Kollreider wird Ivan Padovecs Seconds Concertino – ein höchst virtuoses Konzert für Terz-Gitarre und Streicher – darbieten. Ein weiterer Glanzpunkt des Konzerts wird das Blumenduett aus Lakmé des Komponisten Leo Delibes. Stefanie Guggenberger und Carmen Stanglechner schlüpfen in die Rollen der Lakmé und Mallika.

Victoria Mair übernimmt den Solopart in John Rutters Suite Antique für Flöte, Cembalo und Streicher. Dominik Prugger wird mit dem Pop-Concerto von Daniel Hellbach Popularmusikfans begeistern, und Johanna Mairer setzt mit dem Konzert für Saxophon und Orchester von Ronald Binges den Schlusspunkt des Konzertes. Die Gastsolistin Carolin Messner von der Musikschule Klausen/Südtirol wird die Sonate Nr. 2 für Horn und Orchester von Luigi Cherubini zum Besten geben.

Text: Redaktion, Foto: Fotolia/ballabeyla