osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Zarewitsch Don Kosaken gastieren in Matrei

Die „Hofsänger des Zaren“ geben am 11. August ein Konzert in der Pfarrkirche St. Alban – ostliturgische Chorgesänge und traditionelle Volksweisen werden erklingen.

zarewitschdonkosaken c

 

Vater unser, Lobet den Namen des Herrn, Die Legende von Mönch Pitirim, Kamuschka, Die endlose Taiga, Glockenklang, Ich bete an die Macht der Liebe, Mein Gebet zu Dir - vom glockenhellen Tenor bis zum erdig-sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihren traditionellen Konzerten erklingen lassen. Sie singen von Freude, von Melancholie, von Schmerz und Original-Melodien ihrer russisch-kosakischen Heimat.

Am Donnerstag, 11. August 2016, gibt es in Matrei die nächste Gelegenheit, diese wunderbare Chormusik zu erleben sowie Choräle aus der orthodoxen Liturgie, getragen von slawischer Musikalität und Geistigkeit, kennen zu lernen. Das 1958 gegründete Ensemble hat sein Programm in Auswahl und Zusammenstellung als „Festliches Konzert“ ausgerichtet. Liturgische Gesänge, berühmte Klosterlegenden, aber auch klassische Kunstlieder stehen auf dem Programm und werden das Publikum in den Bann von Mütterchen Russland ziehen.

Konzert Zarewitsch Don Kosaken - Donnerstag, 11. August 2016, 20.00 Uhr, Pfarrkirche St. Alban in Matrei in Osttirol. Kartenvorverkauf in allen Raiffeisenbanken, bei Ö-Ticket, bei den VVK-Stellen, unter www.oeticket.com oder unter Tel.-Nr. 01/96096.

Text: Redaktion, Foto: Don Kosaken