osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

10 Kilometer steil bergauf bis zur Barmer Hütte

1 060 Höhenmeter und eine Distanz von zehn Kilometern teilweise steil bergauf bewältigten 32 Bergläufer beim 2. Barmerspitze-Alpinlauf am Samstag, 4. August 2012.

startbild

 Die Barmer Hütte auf 2 610 Metern Seehöhe war das Ziel des 2. Barmerspitze-Alpinlaufes.


Nach einem gemütlichen Start im Grünen am Parkplatz in Erlsbach ging es zunächst eher flach den  Fahrweg entlang bis zur Patscher Alm. Bei der zweiten Hälfte des 2. Barmerspitze-Alpinlaufes waren die 32 BergläuferInnen dann voll gefordert. Über Stock und Stein teilweise steil bergauf galt es, die Barmer Hütte auf  2  610 Metern Seehöhe zu erklimmen. Der Tagesbeste, Manuel Natale, brauchte dafür nur eine Stunde, neun Minuten und sechs Sekunden. Hermann Webhofer landete mit einer um vier Minuten längeren Laufzeit aus Platz zwei. Die Bronzemedaille ging an Philipp Gintenstorfer. Die Damen standen den Männern in nichts nach. Bettina Fisi stellte mit nur einer Stunde, 32 Minuten und 40 Sekunden Tagesbestzeit auf, den zweiten Platz errang Cecilia Veiter, und Rang drei eroberte Marie Oberhammer.

textbild1bettinafisi

Bettina Fisi war in der Damenklasse die schnellste aller Bergläuferinnen.


Ein Arzt, die Bergrettung Defereggental und der Wirt der Barmer Hütte als Organisator sorgten dafür, dass alle Teilnehmer sicher und wohlbehalten das Schutzhaus erreichten. Rund 80 Bergläufer und Freunde des Alpinlaufs ließen sich anschließend bei der Spaghetti-Party verwöhnen. „Ein dickes Lob gebührt Hüttenwirt Dragan Kiefer, der den 2. Barmerspitze-Alpinlauf perfekt von Anfang bis Ende organisierte und durchführte. Wir gratulieren herzlich zu dieser erfolgreichen Veranstaltung und freuen uns auf Runde 3 dieses spektakulären Berglaufes“, zog MMag. Marlen Peintner von der Urlaubsregion Defereggental ein äußerst positives Resümee.

textbild2

Die zweite Hälfte des Bewerbes führte steil über Stock und Stein und war für die BergläuferInnen ziemlich schweißtreibend.


Ergebnisliste hier zum Downloaden: PDF Download

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Urlaubsregion Defereggental