osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Pustertaler Ski-Marathon feiert 40-Jahr-Jubiläum

Die 40. Ausgabe des Pustertaler Ski-Marathons wird am Samstag, 7. Jänner 2017, ausgetragen. Wegen des Schneemangels muss die Strecke auf 35 km verkürzt werden.

pustertalerskimarathon c wisthaler1

 

Wie auch schon in den vergangenen Jahren müssen die Organisatoren des beliebten Langlauf-Rennens auch heuer wieder mit schwierigen Schneeverhältnissen arbeiten. So kann der Pustertaler Ski-Marathon auch zum 40-jährigen Jubiläum nicht auf der 60 km langen Originalstrecke ausgetragen werden. „Bis heute ist in den Dolomiten noch kein Naturschnee gefallen. Wir konnten aber wegen der kalten Temperaturen Schnee für rund 35 km Strecke produzieren“, so Alfred Prenn, Präsident des Pustertaler Ski-Marathons, am Silvestertag.

Gestartet wird wie ursprünglich geplant in Prags/Schmieden. Der Start wurde aber auf 9.00 Uhr nach hinten verschoben. Gelaufen wird im klassischen Stil. Der Lauf führt über Niederdorf, Toblach und Innichen bis nach Sexten. „Wir haben entschieden, das Rennen auf ca. 35 km zu verkürzen. Diese Strecke konnten wir ausreichend mit Kunstschnee präparieren. Unser Team arbeitet mit vollem Einsatz daran, den Athleten ein unvergessliches Rennen zu bieten“, betont der Präsident.

Infos und Anmeldung unter www.ski-marathon.com. Die Online-Anmeldung ist bis 4. Jänner 2017, 18.00 Uhr, möglich. Am 6. und 7. Jänner kann man sich auch noch vor Ort einschreiben. Jeder Teilnehmer erhält einen Trinkgurt von Oneway. 

Text: Redaktion, Foto: Wisthaler