osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

UEC Lienz besiegte Leisacher Adler mit 5:3

Im Lienzer Eisstadion kam es am Donnerstag, 22. Dezember, zur Begegnung UEC Lienz gegen den UEC Leisach. Die Lienzer dominierten und gewannen die Partie.

uec lienz 2016 brunner

Nach der Auswärtspleite gegen Virgen waren die Cracks des UEC Lienz Donnerstagabend wieder hochmotiviert und besiegten ihre Leisacher Nachbarn mit 5:3.

 

Mit viel Druck starteten beide Teams in das Match. Zunächst konnten aber die Leisacher ihre Chancen besser nutzen. In der 12. Minute brachte Markus Holzer den Puck im Lienzer Gehäuse unter, und in der 15. Minute erzielte Christian Unterluggauer einen Treffer für Leisach. Nur etwas mehr als eine Minute nach diesem Tor sorgte Daniel Marx für den Anschlusstreffer der Gastgeber. Mit einem Zwischenstand von 1:2 ging es in die erste Pause.

Nach Seitenwechsel gaben vor allem die Lienzer Eislöwen Gas. So konnte Florian Kaindl in der 26. Minute im Tor der Leisacher einlochen, in der 33. Minute stellte Günther Dambros auf 3:2. Die Leisacher Adler kamen zwar auch im Mitteldrittel zu einigen Chancen, doch der Lienzer Schlussmann Dominik Tiefnig ließ die Scheibe nicht an sich vorbei.

Zu Beginn des Schlussdrittels konnte Johannes Bacher nach perfektem Zuspiel von Florian Kaindl im Leisacher Kasten einnetzen. In der 45. Minute erzielte Lukas Ortner einen Treffer für die Gastmannschaft. Ein Überzahlspiel nutzten die Lienzer in der 50. Minute gekonnt aus, und der junge Michael Unterlercher krönte die ausgezeichnete Mannschaftsleistung mit dem fünften Tor. Am Ende jubelte der UEC Lienz über einen verdienten 5:3-Sieg.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Brunner Images