osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Für den UECR Huben war in Villach nichts zu holen

Gegen die VSV U18 Mannschaft waren die Hubener Eisbären am Sonntag, 18. Dezember 2016, chancenlos. Die Villacher besiegten die Osttiroler mit 6:1.

uecr huben 2016 bru

 

Von Beginn an waren die Villacher an diesem Abend im eigenen Stadion tonangebend. Sebastian Höffernig sorgte in der 14. Minute für den Führungstreffer für die Gastgeber. Mit einem Zwischenstand von 1:0 ging es das erste Mal in die Kabinen. Auch nach Seitenwechsel ging es in der gleichen Tonart weiter. In der 22. Minute versenkte Fabian Sertschnig den Puck im Hubener Gehäuse. Nach diesem Treffer gaben die Osttiroler etwas mehr Druck. Kevin Veider verkürzte in der 28. Minute auf 1:2. Nur etwas mehr als eine Minute später gelang Bernhard Schützenhofer sein zweites Tor, und nur wenig später verkürzte dieser auf 4:1.

Kurz vor Ende des zweiten Drittels sorgte Sebastian Höffernig mit einem Treffer für die Vorentscheidung. Mit einem Spielstand von 5:1 ging es in die zweite Pause. Im Schlussdrittel passierte nicht mehr viel. Florian Kucher erzielte in der 47. Minute den sechsten Treffer für die Gastgeber. Der VSV Nachwuchskader jubelte am Ende über einen verdienten 6:1-Sieg.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Brunner Images