osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Rapid Lienz holt gegen SAK Klagenfurt nur 1:1

Stark ersatzgeschwächt reist der SAK am 4.11. nach Lienz an. Die Hausherren können ihre Chance nicht nützen und kassieren knapp vor Spielende den Ausgleichstreffer.

fussballvorschau mirpic

 

Am sechzehnten Spieltag der Kärntner Liga empfängt Rapid Lienz, Liga-Elfter, im Dolomitenstadion in Lienz den Tabellenführer SAK Klagenfurt. Obwohl die Gäste mit einer Not-Elf antreten, sind sie vor allem zu Beginn spielbestimmend. Die Klagenfurter zeigen sich besonders aus Standardsituationen heraus gefährlich, die beste Möglichkeit zur 0:1 Führung hat Kapitän Lausegger. Bei den Hausherren kommt Lukas Steiner dem gegnerischen Tor am nächsten. Nach einem Stangelpass von Markus Ebner verfehlt er aber die Chance auf den Führungstreffer. Mit einem Spielstand von 0:0 geht es in die Kabinen.

Knapp nach Beginn der zweiten Spielhälfte dann Jubel auf Seiten der Lienzer: Nach einem Foul an Florian Neumeister versenkt Christopher Korber den Elfmeter zum 1:0. Kurz darauf vergeben die Kärntner Gäste eine erste Möglichkeit auf den Ausgleichstreffer. Philipp Diex trifft nach einem Stangelpass nur die Latte. In der Folge kämpfen beide Mannschaften um jeden Meter. Rapid Lienz gelingt es in letzter Sekunde eine Großchance des SAK zu stoppen.

Nach 60 Minuten wechseln die Gäste, Goran Jolic kommt ins Spiel. In diesen Minuten verpassen die Hausherren die Möglichkeit, ihre Führung auszubauen. Mario Kleinlercher schießt am Tor vorbei, anstatt an seinen freistehenden Mitspieler abzuspielen. Kurz vor Spielende darf der SAK dann doch noch jubeln: Nach einem Pass von Jolic kommt Philipp Diex zum Ball und erzielt den Ausgleichstreffer. So endet die Partie mit einem 1:1-Unentschieden.

Der Winterkönig in der Kärntner Liga heißt WAC Amateure, der SAK rutscht auf Tabellenplatz 2 ab. Rapid Lienz bleibt in der Tabelle auf Platz 11.

Text: Sportredaktion, Symbolfoto: Brunner Images