osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Rapid Lienz verliert gegen den SV Lind knapp mit 0:1

In der 13. Runde der Kärntner Liga traf Rapid Lienz am 22. Oktober im Dolomitenstadion auf den SV Lind. Mit dem knappen Sieg gaben die Gäste die rote Laterne ab.

lienzvslienz bru1

 

Beide Teams gingen eher zurückhaltend in das Spiel. Florian Neumeister von Rapid Lienz hatte die erste gute Chance, scheiterte aber mit seinem Weitschuss am Schlussmann der Gäste aus Kärnten. In der 13. Minute hatte dann der SV Lind eine gute Torchance, Christian Korunka ließ den Ball aber nicht an sich vorbei. Recht viel mehr Aufregendes passierte in der ersten Spielhälfte nicht. Mit torlosem Zwischenstand ging es in die Kabinen. 

lienzvslienz bru g7578

 

Eher langweilig gestaltete sich die Partie auch nach Seitenwechsel. In der 67. Minute hatte Lind eine gute Chance, aber der Schuss von Rene Löschnig ging knapp über das Lattenkreuz. In der 78. Minute hielt Lind-Goalie Alexander Zagler einen Schuss von Rapid. Er schoss schnell aus, und Sven Unterguggenberger lochte zur 1:0-Führung der Kärntner im Lienzer Gehäuse ein. Lienz versuchte jetzt mit allen Mitteln auszugleichen. Eher kamen aber noch die Gäste zu einigen Chancen, Peter Stojanovic war dem zweiten Treffer für sein Team einmal sehr nahe. Tore fielen nicht mehr, und so konnte der SV Lind im Dolomitenstadion über den zweiten Saisonsieg jubeln. 

 

  • lienzvslienz-bru-g7430
  • lienzvslienz-bru-g7440
  • lienzvslienz-bru-g7496
  • lienzvslienz-bru-g7504
  • lienzvslienz-bru-g7510
  • lienzvslienz-bru-g7511
  • lienzvslienz-bru-g7538
  • lienzvslienz-bru-g7548
  • lienzvslienz-bru-g7558
 

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Brunner Images