osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Boxclub feiert bei 25. Dolomiten-Turnier Jubiläum

Boxer aus acht Nationen werden beim 25. Internationalen Dolomiten Boxturnier, das am 21. und 22. Oktober im Lienzer Stadtsaal stattfindet, gegeneinander antreten.

boxturnier c muehlburger

Obmann Robert Moser, Präsident Valentin Dallavia und Trainer Friedl Tschurtschenthaler (v.l.n.r.) freuen sich wieder auf viele Zuschauer, die am 21. und 22. Oktober die spannenden Boxkämpfe im Stadtsaal verfolgen.

 

Sozusagen ein doppeltes Jubiläum feiert der Union Boxclub Lienz beim diesjährigen Turnier: Vor 65 Jahren wurde der Verein gegründet, zum 25. Mal geht das Dolomiten Boxturnier in der Osttiroler Bezirkshauptstadt über die Bühne. In sieben Gewichtsklassen werden Boxer aus Deutschland, Kroatien, Ungarn, Italien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien und Österreich im Boxring gegeneinander kämpfen. Geboxt wird am 21. und 22. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr im Lienzer Stadtsaal. „Wenn in Bezug auf die Gesundheit der Athleten alles passt, finden pro Abend zwölf Kämpfe statt. Ich schätze die Holländer sehr stark ein, aber auch die Italiener schicken jedes Jahr Elite-Boxer in den Ring“, so Präsident Valentin Dallavia bei der Vorstellung des Programms.

Mit Patrick Aichinger, Edin Avdic, Gerhard Wenzel, Stefan Nikolic und Aleksander Mraovis kommen auch wieder Österr. Staatsmeister und Teilnehmer bei den European Games zum Turnier nach Osttirol. „Was die Anzahl der Teilnehmer betrifft, steht das Dolomiten Boxturnier mit der Veranstaltung in Wiener Neustadt an der Spitze aller Turniere in Österreich“, so Obmann Robert Moser. Der heimische Boxclub bietet zwei Mal wöchentlich Training in der Michael-Gamper-Schule an. „Bis zu zwölf Sportler im Alter von sechs bis 22 Jahren nehmen an den Trainings teil“, so Trainer Friedl Tschurtschenthaler. Mit Vaha Achazurov, Hassan Tamo und Avoyan Hratsch sind auch drei junge Sportler aus dem Flüchtlingsheim Angerburg unter den Boxern, die fleißig trainieren. „Vaha ist der Stärkste von ihnen, er ist immerhin zweifacher Russischer Junioren-Staatsmeister. Ich glaube, wir leisten mit den Trainings auch einen wichtigen Beitrag zur Integration“, erklärt Tschurtschenthaler.

Am Boxturnier werden die Athleten vom Union Boxclub Lienz nicht teilnehmen. Es ist aber geplant, Rahmenkämpfe mit den talentierten Nachwuchsboxern für Freitag zu organisieren. Zum Jubiläums-Turnier sind auch ehemalige Boxer und Vereinsfunktionäre eingeladen. „An die 60 Personen werden mit Sportlern, Trainern und diesen Eingeladenen samt Begleitung am Turnierwochenende nach Lienz kommen. Diesmal werden wir das Langlauf- und Biathlonzentrum in Obertilliach besichtigen. Und zum Jubiläum ist der Eintritt zu den Boxkämpfen im Stadtsaal heuer frei. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und spannende Boxkämpfe“, so Präsident Valentin Dallavia abschließend.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Osttirol heute/Mühlburger