osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Rapid Lienz setzt sich gegen den ASV durch

Am 11. Spieltag der Kärntner Liga traf Rapid Lienz am Samstag, 8.10., auf den Annabichler SV. Die Partie endete mit einem 2:1 Heimerfolg für die Grün-Weißen.

lienzvsannabichlersv bru1

 

Die Anfangsminuten der Begegnung verliefen sehr ausgeglichen. Dies änderte sich in Minute 7: Rapid Lienz konnte die erste Torchance für den Führungstreffer nützen. Lukas Steiner verwertete einen Pass über die Viererkette zum 1:0 für die Heimelf. Die Lienzer traten in der Folge nun auch dominanter auf und erarbeiteten sich mehr Ballbesitz. Trotzdem konnten die Gäste eine große Torchance herausspielen, deren Abschluss aber Rapid-Goalie Korunka zu verhindern wusste. In Minute 38 erhöhte Florian Neumeister dann auf 2:0 für Rapid Lienz, nachdem er einen Konter ideal abgeschlossen hatte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen.

lienzvsannabichlersv bru2

 

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Lienzer dann die Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Markus Ebner konnte aber den Pass von Raul Iglesias nicht verwerten. Dafür gelang den Gästen nach einem Handspiel in Minute 60 und einem daraus resultierenden Elfer der Anschlusstreffer. Die Kärntner kamen nun auch immer besser ins Spiel und setzten alles daran, den Ausgleich herbeizuführen. Die Lienzer stemmten sich dem aber erfolgreich entgegen. In der Folge gab es für beide Seiten Torchancen, die einmal am Lienzer Schlussmann und einmal an der Stange endeten. So blieb es bis zum Schlusspfiff nach über 90 Minuten beim verdienten Heimerfolg für Rapid Lienz.

lienzvsannabichlersv bru3

 

Text: Sportredaktion, Fotos: Brunner Images