osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Rapid spielte gegen den SK Treibach unentschieden

In der achten Meisterschaftsrunde der Kärntner Liga traf Rapid Lienz am Samstag, 17. September, im Dolomitenstadion auf den SK Treibach – die Partie endete mit 2:2.

lienzvstreibachsept2016 bru1

 

Die Gäste aus Kärnten begannen sehr druckvoll, und Heiko Springer brachte die Treibacher in der siebten Minute in Führung. Nach diesem frühen Treffer entwickelte sich ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Raoul Iglesias sorgte in der 25. Minute mit einem Treffer in das Kreuzeck für den Ausgleich der Gastgeber. Doch die Lienzer konnten nur kurz jubeln. Heiko Springer gelang praktisch im Gegenzug nach einem Pass von Werner Gassler das zweite Tor. Man merkte, dass Lienz unbedingt noch vor der Pause unbedingt wieder ausgleichen wollte, doch es blieb bis zur Pause beim 1:2.

lienzvstreibachsept2016 bru g6641

 

Nach Seitenwechsel ging es in der gleichen Tonart wie zuvor weiter. Beide Teams spielten engagiert nach vorne. In der 62. Minute entschied der Schiedsrichter nach Handspiel durch die Kärntner auf Elfmeter. Mario Kleinlercher verwertete und sorgte für den neuerlichen Ausgleich für Rapid. In der 86. Minute hatte Lienz nach einer Flanke von Antonel Cabraja die große Chance auf den Sieg. Doch Treibachs Abwehr konnte klären. Für Lienz kam Roman Adunka kurz vor Schluss noch einmal zur Chance auf die Führung. Doch sein Schuss ging in die Mauer. So endete die Partie mit 2:2 unentschieden. 

 

  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6660
  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6665
  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6672
  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6681
  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6682
  • lienzvstreibachsept2016-bru-g6711

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Brunner Images