osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Free Solo Masters: Rustam Gelmanov ist Top-Favorit

Die stärksten Gegner des Vorjahressiegers von Lienz und Wien sind bei der 3. Ausgabe des Free Solo Masters am 14. und 15. August Weltcup-Boulderer aus Frankreich.

freesolofinale1 c expagroder

Der Kasache Rustam Gelmanov war im Vorjahr in Lienz und auch beim Free Solo-Gastspiel in Wien auf der 16 Meter hohen Kletterwand aus Osttirol der absolut Beste.

 

Mit dem Russen Rustam Gelmanov, derzeit zweiter der IFSC-Boulder-Weltrangliste und Vierter im Boulder-Weltcup, tritt beim Free Solo Masters in Lienz wieder der absolute Top-Favorit an. Am 14. und 15. August wird am Lienzer Hauptplatz bereits zum dritten Mal auf der von Kletter-Ass Peter Ortner entwickelten, 16 Meter hohen Kletterwand ohne Seil und Haken um den Sieg geklettert. Ein Airbag im Ausmaß von ca. 15 mal 15 Metern ist die einzige Sicherung.

Tausende ZuschauerInnen werden auch heuer wieder am Lienzer Hauptplatz erwartet.

Tausende ZuschauerInnen werden auch heuer wieder am Lienzer Hauptplatz erwartet.

 

Nur einen Tag nach dem Boulder-Weltcup in München reist Rustam Gelmanov zum Free Solo Masters nach Lienz. „Ich freue mich riesig auf das Event. Die tausenden Besucher sorgten im Vorjahr in Lienz und Wien für richtige Gänsehautstimmung. In Osttirol will ich heuer meinen dritten Titel holen“, meint der 28-jährige Russe. Nach den Bewerben wird er noch einige Tage in der Region trainieren. „Wo kann man sich besser auf anstehende Kletter-Events vorbereiten als in der wunderschönen Bergwelt der Dolomiten? Ich werde mich dort nach dem Free Solo Masters für die nächsten Weltcup-Bewerbe und Weltmeisterschaften weiter in Form bringen.“

Das Fallenlassen in den riesigen Airbag ist sowohl für die Kletterer als auch für die Zuschauer ein Highlight der Bewerbe.

Das Fallenlassen in den riesigen Airbag ist sowohl für die Kletterer als auch für die Zuschauer ein Highlight der Bewerbe.

 

Den Veranstaltern um Werner Frömel ist es auch gelungen, neben Gelmanov die beiden besten Kletterer Frankreichs – Jérémy Bonder und Alban Levier – zum diesjährigen Free Solo Masters nach Lienz zu holen. Mit dem Russen Artem Galushko kommt zusätzlich ein ausgewiesener Free Solo-Spezialist in die Sonnenstadt. Aus österreichischer Sicht gilt der 21-jährige Linzer Michael Bräuer als heißestes Eisen im Feuer. „Insgesamt haben sich bereits über 60 Athletinnen und Athleten angemeldet. Es gibt nur mehr wenige Restplätze. Die Zuschauer können sich wieder auf außergewöhnlich spannende Fights auf unserer exklusiven Kletterwand freuen“, so Organisator und TVBO-Aufsichtsrat Werner Frömel.

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Expa/Groder