osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Nikolsdorf: Rauchende Spuren im Asphalt

Am 20.8. werden bei der Osttiroler Viertelmeile 2016 wieder all jene herzlich willkommen sein, die sich für geballte PS-Power, wunderschöne Autos und spektakuläre Stunts begeistern.

Wie schon in den vergangenen fünf Jahren veranstaltet der MSC Dölsach auch heuer wieder die „Osttiroler Viertelmeile“, ein echtes Motorsport-Event der Superlative.

 

Sprichwörtlich „heiße“ und spannende Rennläufe warten in den vier verschiedenen Wertungsklassen auf heimische Fahrer ebenso wie auf die hochkarätig besetzten Gastteams. Es gilt für alle TeilnehmerInnen, die Distanz einer Viertelmeile (402,34 Meter) im Stil eines Hochgeschwindigkeitsrennens in schnellstmöglicher Zeit zu absolvieren. Bei einem 60- bis 70-köpfigen Starterfeld mit Allrad-, Front- oder heckangetriebenen Autos sowie einer Renn- und Damenklasse sollte die Osttiroler Viertelmeile ohne Zweifel wieder zu jenem Mega-Spektakel werden, das schon in den Vorjahren tausende Zuschauer nach Nikolsdorf gelockt hat.

„Heuer ist es uns gelungen, mit Reinhard Dutter und seinem Team von ,Dutter Motorsport‘ einen besonders hochkarätigen Gaststar zu verpflichten“, informiert Ossi Klocker, Vorstandsmitglied und Sprecher des veranstaltenden Vereines MSC Dölsach. „Dutter, der mit kolportierten 8,41 Sekunden für eine Viertelmeile ein heißer Titelanwärter in der Rennklasse sein dürfte, leitet in der Nähe von Amstetten/Niederösterreich eine bekannte Auto- und Tuningwerkstätte und zählt mit seinen 35 Jahren österreichweit zu den ganz Großen im Tuningsport. Mittlerweile eilt ihm sein Ruf weit über die Grenzen unseres Landes hinaus voraus, weshalb er regelmäßig auch Gast international bekannter Tuning- und Automessen ist. Zu seinem Fuhrpark zählen circa 12 verschieden getunte Audi-Modelle, darunter bis zu ca. 1.000 PS starke Boliden. Zur Osttiroler Viertelmeile 2016 wird er mit zwei verschiedenen Audi`s anreisen, einem Audi Coupe Quattro und einem weiteren Modell, dessen Type er derzeit aber noch geheimhalten will.“

osttirolerviertelmeileank2016 bru3

 

Mit dem von Hubert Strengberger chauffierten und gemanagten „Tuning Team HST“ erwarten die Veranstalter am 20.8. ein weiteres, hochdekoriertes und bekanntes  Tuning-Team in Nikolsdorf. Der 40-Jährige aus Hagelsberg bei Enns in Oberösterreich führt eine Auto- und Tuningwerkstätte für BMW- und Audi-Modelle. Strengberger wird mit seinem Team und drei verschiedenen Audi-Modellen (Audi TT/A3/R8) anreisen, die motorischen Einzelleistungen der Rennboliden variieren zwischen 650 und 800 PS.

osttirolerviertelmeileank2016 bru5

 

Nicht fehlen werden im Teilnehmerfeld der Rennklasse auch der Sieger des Vorjahres, Gerald Haidenbauer, der ebenso wie Hubert Galli aus Kärnten mit einem Rennwagen der „Formel 3000-Serie“ anreisen wird. „Galli könnte sich eventuell aber auch für ein `Indy Car`entscheiden“, so Ossi Klocker. Ebenfalls zu sehen und zu hören sein werden mehrere Oldtimer-Dragster der Marken Chevrolet und/oder Dodge mit einer ebenso imposanten Optik und einer immensen PS-Anzahl.

osttirolerviertelmeileank2016 bru1

 

Als Pausen- bzw. Showact haben die Organisatoren in diesem Jahr „Gentleman Stunt“ gewinnen können. Die drei aus dem Lavanttal in Unterkärnten stammenden Motorsportler werden zwischen den Rennen auf ihren Stunt-Motorrädern atemberaubende Kunststücke zum Besten geben und die Stimmung damit sicherlich zusätzlich anheizen. Ossi Klocker: „Und last, but not least wird auch heuer wieder der ehemalige Formel 1-Pilot Patrick Friesacher mit einem ca. 700 PS starken Fahrzeug aus der amerikanischen NASCAR-Serie (im Zuge des Red Bull-Projektes Spielberg) sein fahrerisches Können beweisen und seine rauchenden Spuren im Asphalt der Rennstrecke hinterlassen. Wir alle freuen uns auf jeden Fall auf die Teilnahme vieler „RennpilotInnen“, aber auch auf viele Zuschauer aus nah und fern!“

mscdoelsach c

 

20.8.2016: 6. Osttiroler Viertelmeile des MSC Dölsach: Die Location am Flugplatz in Nikolsdorf öffnet am 20.8.2016 um 10.00 Uhr das Fahrerlager und auch für die Besucher ihre Pforten. Insgesamt werden, abhängig vom Wetter, zwei bis drei Wertungsläufe gefahren. Der offizielle Start erfolgt ab 12.00 Uhr. Anmeldungen für Rennfahrer sind ab ca. 10.00 Uhr möglich, das Startgeld beträgt € 50,-. Für ausreichend Parkplätze und die gastronomische Versorgung ist durch die Mitbeteiligung der Feuerwehr und der Union Nikolsdorf bestens gesorgt!

Text: J. & E. Hilgartner, Fotos: Brunner Images, MSC Dölsach