osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Susanne Mair Zweite bei Bike Challenge am Glockner

Über 17 Kilometer und 1.584 Höhenmeter kämpften sich am 16. Juli 2016 600 Athleten bei der Großglockner Bike Challenge ins Ziel auf der Franz-Josefs-Höhe.

grossglocknerbikechallenge c haraldwiesthaler1

 

Sonne, Regen, Wind und ein wenig Schnee – aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen startete die diesjährige Großglockner Bike Challenge mit einer halben Stunde Verspätung. Am wenigsten ließ sich Thomas Frauenschuh aus Kitzbühel von diesen außergewöhnlichen Bedingungen beeindrucken und bewältigte die 17 Kilometer und 1.584 Höhenmeter in genau 57 Minuten. Als Zweite kamen David Pommer und Markus Hertlein ex aequo mit einer Zeit von 57:37 ins Ziel. Bei den Damen sicherte sich die Slowenin Spela Skrajnar vor der Asslingerin Susanne Mair den Sieg. Dritter wurde Sabrina Pasterk, ebenfalls eine Österreicherin.

grossglocknerbikechallenge c haraldwiesthaler3

 

Auch ÖSV-Weltcupläufer Otmar Striedinger und der Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser bezwangen die Großglockner Hochalpenstraße mit dem Bike. Striedinger finishte mit einer Zeit von 1:38:20, Kaiser mit 1:52:47. „Das Wetter hätte natürlich besser sein können, aber so ist es eben im alpinen Gelände. Hut ab vor den tollen Leistungen der Athletinnen und Athleten. Wir freuen uns schon auf die Bike Challenge 2017 und arbeiten fest daran, das Rennen noch weiterzuentwickeln“, sagte OK-Chef Julius Rupitsch nach dem Rennen.

grossglocknerbikechallenge c haraldwiesthaler2

 

Text: Raimund Mühlburger, Fotos: Harald Wisthaler