osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Lienz: Kurt Steiner zum neuen 2. Bgm.-Stv. gewählt

17 von 21 Gemeinderäten haben den ÖVP-Gemeinderat am 30. August zum neuen 2. Vize-Bgm. der Stadt Lienz gewählt, nachdem MMag. Hildegard Goller zurückgetreten war.

lienzergemeinderatvizebgmkurtsteiner c bru 12

Der neue Lienzer Vizebürgermeister Kurt Steiner bei der Stimmabgabe

 

Am 18. August hatte Hildegard Goller von der ÖVP überraschend ihr Amt als 2. Bgm.-Stv. der Stadt Lienz und das Gemeinderats-Mandat zur Verfügung gestellt – aus persönlichen Gründen und weil sie die Aufgaben nicht mehr ihren Ansprüchen entsprechend wahrnehmen könne, erklärte sie damals. Der Amtsverzicht wurde am 25. August rechtswirksam. Bei der Gemeinderats-Sitzung am Dienstag, 30. August, kam es nun zur Neuwahl des 2. Vize-Bgm. – 1. Stellvertreter von Bgm. LA DI Elisabeth Blanik ist SPÖ-Mandatar Siegfried Schatz. Laut Tiroler Gemeindeordnung können alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen einen Kandidaten für das Amt vorschlagen – im Falle von Lienz also die SPÖ und die ÖVP.

Die SPÖ verzichtete auf ihr Vorschlagsrecht, die ÖVP nominierte den langjährigen Gemeinderat Kurt Steiner. Er war seit der Gemeinderats-Wahl am 28. Februar 2016 nur mehr Ersatzmitglied. Steiner ist Arbeiterkammerrat und einer der Landesobfrau-Stellvertreter des Arbeiter- und Angestelltenbundes Tirol (AAB). Von den 21 Gemeinderäten wählten 17 Kurt Steiner zum 2. Bgm.-Stv., die restlichen vier Stimmen waren ungültig. „Gerechnet habe ich eigentlich nur mit 15 Stimmen. Ich bedanke mich für das Vertrauen und werde mich des Amtes würdig erweisen“, so der neue Lienzer Vize-Bgm. nach der Wahl.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Brunner Images