osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

NAGO: Reisebericht von Norwegens grandioser Natur

Von zottigen Ochsen und bunten Vögeln erzählt Ute Igel am Mittwoch, 13. Dezember, in ihrem Reisebericht über Südnorwegen in der Stadtbücherei Lienz.  

nago norwegen foto dominik igel

 

Norwegen ist als Reiseziel vor allem für Naturliebhaber eine Traumdestination. Aufgrund der dünnen Besiedelung (ca. 15 Menschen pro km²) gibt es im skandinavischen Land noch viel mehr Gebiete, in denen die Natur nahezu unberührt ist, als in Mitteleuropa. Aber nicht nur Fjorde, Gletscher, die Schärenküste, Seen und Wasserfälle üben eine große Anziehungskraft aus, auch und vor allem die spezielle Flora und Fauna sind vielfältig und einzigartig.

Ute Igel gibt in ihrem Reisebericht über Naturbegegnungen in Südnorwegen zunächst einen allgemeinen Überblick über die Lage und die Besonderheiten der Gegend. Dann legt sie den Schwerpunkt des Bildervortrages auf den Moschusochsen im Nationalpark Dovrefjell, einem von der letzten Eiszeit stark geprägten Gebiet. Hier liegt die Baumgrenze bereits bei 1.000 Metern Seehöhe, Birken werden nur mehr wenige Zentimeter hoch. Im zweiten Teil begibt sich Ute Igel mit ihrem Publikum auf die Vogelinsel Runde im Atlantik, wo neben einer Handvoll Menschen Tausende Seevögel leben und brüten. Vor allem Papageientaucher faszinieren hier, aber auch Dreizehenmöwen und Krähenscharben können auf Runde beobachtet und fotografiert werden.

„Von zottigen Ochsen und bunten Vögeln – Naturbegegnungen in Südnorwegen“ – Mittwoch, 13. Dezember, 19.30 Uhr – Stadtbücherei Lienz/Vortragsraum (Zutritt über Innenhof Egger-Lienz-Platz 2)

Text: Redaktion, Foto: Dominik Igel