osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Würdigung für Integrations-Projekt der Handelsschule

Beim Bank Austria Sozialpreis erhielten SchülerInnen der HAS für ihre Projekt „Integration durch Interaktion – Bewegung und Begegnung“ den dritten Preis.

hakprojekt c bankaustria1

v.l.n.r.: Mario Konrad (Vertriebsleiter West Bank Austria), Manuel Lukasser, Aleksandra Stevic und Dir. Peter Ortner (Private Banking Bank Austria)

 

Die Projektgruppe um Manuel Lukasser und Aleksandra Stevic beschäftigte sich im Dezember 2015 und Jänner 2016 im Rahmen des Projektes mit dem Themenkreis Migration/Integration. Das Team organisierte für die in Lienz lebenden Asylwerber mehrere sinnvolle Freizeitbeschäftigungen. Die Palette reichte vom Eislaufen bis zum Wintersport mit Skilehrern am Zettersfeld. „Migration, Asyl und Integration sind heftig diskutierte Themen, und dennoch erfahren wir wenig über die eigentliche Arbeit mit diesen Menschen aus fremden Nationen“, so Projektleiter Manuel Lukasser. Die Idee zu diesem Projekt hatten Vertreter des Alpinkompetenzzentrums Osttirol, das auch finanziell unterstützte. Auftraggeberin war Janette Schneider, Leiterin des Flüchtlingsheimes Angerburg.

„Berg- und Skisport können – genauso wie andere Sportarten – dabei helfen, Traumata zu überwinden. Bergsport hat das Potenzial, durch gemeinsame Erlebnisse positive Anknüpfungspunkte zu erzeugen“, so HAK-Lehrer und Projektbetreuer Martin Rainer. Die SchülerInnen sind nach Abschluss des Projektes fest davon überzeugt, dass junge Menschen, die zum Nichtstun verurteilt sind, ein Ventil brauchen, in das sie ihre Energie hineinfließen lassen können. „Bewegung und Begegnung tun jedem gut, und das Projekt führte zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen“, freute sich Aleksandra Stevic bei der Preisübergabe im Congress Igls.

Text: Redaktion, Foto: Bank Austria