osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

8 OsttirolerInnen bestanden Feuerwehr-Prüfung

Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold bekamen 8 Teilnehmer aus Osttirol nach erfolgreicher Prüfung ausgehändigt – darunter mit Simone Berger aus Virgen auch eine Frau.  

FFLienz Gold c presse LFVTirol

Die erfolgreichen Osttiroler Florianijünger (in der Bildmitte in grün und gelb) mit Ehrengästen. Hockend v.l.n.r.: Harald Bachlechner, Harald Holzer, Simone Berger, Manfred Schorn; stehend v.l.n.r.: Christoph Tabernig, Johannes Wibmer, Robert Plankensteiner, Hannes Oberhammer

 

Feuerwehrleute aus Nord-, Süd- und Osttirol traten am Samstag, 19. November 2016, an der Landesfeuerwehrschule in Telfs beim 24. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold an. Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen/Ermitteln/Entscheiden, Brandschutzplan, Formulieren und Geben von Befehlen, Führungsverfahren, Verhalten vor der Gruppe, Fragen aus dem Feuerwehrwesen – für die Erlangung des Abzeichens mussten die Bewerber alle Stationen mit einem positiven Ergebnis bewältigen. Eine Aufgabenerfüllung von nahezu 80% war dabei notwendig.

Insgesamt 50 Teilnehmer bestanden die Prüfung – unter ihnen acht aus Osttirol. Simone Berger aus Virgen erreichte mit 294 Punkten sogar den ausgezeichneten fünften Gesamtrang. Daneben waren Harald Bachlechner aus Sillian/Arnbach, Manfred Schorn, Christoph Tabernig und Hannes Oberhammer aus Lavant, Johannes Wibmer aus Virgen, Harald Holzer aus Matrei und Robert Plankensteiner aus Dölsach erfolgreich.

Als Tagessieger durfte sich Martin Fritz von der Feuerwehr Oberhofen mit 299 Punkten feiern lassen. Bei der Schlussveranstaltung gratulierten unter anderem LFK Ing. Peter Hölzl, LFI DI Alfons Gruber, LH-Stv. ÖR Josef Geisler und die Telfer Vize-Bgm. Cornelia Hagele.

Text: Raimund Mühlburger, Foto: Presse LFV Tirol