osttirol-heute.at Online-Magazin für die Region Osttirol
Artikel drucken

Villgratental: Die Rote Spitze erhält ein neues Kreuz

Am 30.7. wird auf der Roten Spitze ein neues Gipfelkreuz errichtet - als ganz besonderes Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Villgraten- und dem Defereggental.

rotespitzeinnervillgraten c christofschett

 

Je nachdem, von welcher Seite man den Gipfel besteigt, wird die Rote Spitze im Villgratental auch Weiße Spitze genannt. „Dies kommt daher, dass der Berg vom Villgratental aus betrachtet ein leicht rötliches Gestein zeigt, vom Defereggental aus hingegen ein weißliches Gestein erkennbar ist“, erklärt Reiseveranstalter und Mitorganisator Christof Schett. Das neue Gipfelkreuz wurde vom Innervillgrater Schmied Anton Steidl unentgeltlich in feinster Handwerkskunst hergestellt. „Er hat es aus 250 Einzelteilen gefertigt. Diese werden am 30.7. von den Teilnehmern aus dem Defereggental und dem Villgratental nach oben getragen und auf dem Gipfel zusammengebaut. Somit kann jeder Teilnehmer ein Glied dieser Projektkette werden. Treffpunkt für alle Interessierten sind die Oberstalleralm (Innervillgraten) sowie die Bruggeralm (St. Jakob i.D.) ab 6.30 Uhr.“

Organisiert wurde das Projekt von Christof Schett, Michael Fürhapter und Anton Steidl aus dem Villgratental und Manfred Ladstätter aus dem Defereggental. Unterstützt wird die Aktion von der Tourismusinformation Arbeitsgruppe Innervillgraten, der ÖAV-Sektion Defereggental, der ÖAV-Sektion Sillian, den Bergsteigerdörfern und privaten Unternehmern aus Innervillgraten. „Die Gipfelwanderung und deren Symbolik sowie die Kreuzsegnung (Bergmesse ab 11.30 Uhr) sollen gleichzeitig ein Zeichen dafür sein, eine Sache gemeinsam anzupacken und gemeinsam große Ziele zu erreichen“, freut sich Schett auf die Einweihungsfeier. Sie markiert gleichzeitig den Start der Buchungsplattform www.leisespuren.at, die u. a. buchbare touristische Pakete im Villgratental anbieten wird.

Die Veranstaltung findet nur bei absolut sicherem Wetter statt. Bei Schlechtwetter folgen unter www.villgratental.com weitere Informationen. 

Text: Redaktion, Foto: Christof Schett